Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schattauer: „Deutsche Russlandpolitik ist peinlich. Wir brauchen Freundschaft.“

Abonnieren
Owe Schattauer ist der bunte Hund unter den deutschen Friedensaktivisten. In der DDR schaltete seine Familie vom Westfernsehen auf den Schwarzen Kanal und diskutierte leidenschaftlich über Politik.
In den 90er Jahren wurde der junge Schattauer zum Popstar, nur um diese Karriere und das schnelle Geld wieder hinter sich zu lassen. Über die Konflikte in der Weltpolitik kam er dann 2014 zu seiner heutigen Bestimmung: Freundschaft zwischen den Völkern.
Owe Schattauer alias „Die Stimme des Zorns“ ist einer der Initiatoren der Druschba Freundschafts- und Friedensfahrt. Sie führte ihn durch unterschiedliche Teile Russlands und begeisterte ihn für unseren Nachbarn im Osten. Je besser er Russland kennen lernte, umso verständnisloser seine Sicht auf die Außenpolitik des Westens. Er will aufrütteln, kritisieren und versöhnen.
SNA-Moderator Benjamin Gollme spricht mit Owe Schattauer über sein Russland-Bild, über die Feierlichkeiten zum Kriegsende und die Zukunft der Friedensfahrt. Schnell wird klar: Ob Corona oder nicht- der 9. Mai wird in Berlin-Treptow gefeiert. Und eine neue Friedensfahrt ist in Planung. Denn Druschba heißt Freundschaft.
Tag der Verteidiger des Vaterlandes in Berlin: Botschafter und Militärs ehren ihre Streitkräfte - SNA, 1920, 23.02.2021
Tag der Verteidiger des Vaterlandes in Berlin: Botschafter und Militärs ehren ihre Streitkräfte
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала