Pandemie: Immer mehr Amerikaner wollen sich diesen Körperteil operieren lassen

© SNA / Konstantin Mikhaltschewskij / Zur BilddatenbankChirurgische Operation (Symbolbild)
Chirurgische Operation (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.05.2021
Nach Angaben der Amerikanischen Gesellschaft für Plastische Chirurgie (ASPS) erfreuen sich die Gesäßvergrößerungs-Operationen unter den Amerikanern seit Beginn der Pandemie einer zunehmenden Nachfrage.
Laut einem ASPS-Jahresbericht für das Jahr 2020 ließen sich 22 Prozent mehr Menschen in den Vereinigten Staaten in diesem Körperbereich Implantate implantieren als im Vorjahr. Das ist die größte Zunahme unter den OP-Arten, die von der ASPS-Statistik erfasst wurde. 2020 gab es etwa 1200 Gesäßvergrößerungs-OPs im Vergleich zu 970 Operationen im Jahr 2019.
Alkoholmissbrauch (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.04.2021
Sucht in Deutschland: Trends bei Alkohol-, Tabak- und Drogenkonsum bekanntgegeben
Insgesamt meldete die ASPS einen deutlichen Rückgang in minimalinvasiven und chirurgischen kosmetischen Eingriffen infolge der Pandemie-Beschränkungen im Jahr 2020. Die Nachfrage nach Haartransplantationen sank dabei am stärksten, nämlich um 60 Prozent. Dem Bericht zufolge reduzierte sich die Zahl der Haartransplantationsoperationen von etwa 24,000 im Jahr 2019 auf 9600 im Jahr 2020.
Die Dermatologin Ava Shamban brachte diesen Trend in einem Gespräch mit Bloomberg mit den anhaltenden Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie in Zusammenhang. Die weitgehend sitzende Lebensweise soll sich durch die „häusliche Stagnation“ in Corona-Zeiten verschärft haben, was zu einer bereits vorhandenen „allgemeinen Abflachung des Gesäßes“ beiträgt. Die Ärztin wies zudem auf einen Einfluss der sozialen Netzwerke hin, wo schöne Popos massenhaft zur Schau gestellt werden:

„Vermutlich hat der Anblick der höheren, strafferen, runderen Vorzüge in den sozialen Medien…dazu geführt, dass die Patienten recherchiert und schließlich Eingriffe geplant haben, um ihrem Hinterteil einen dringend benötigten Schub zu geben“, kommentierte Shamban gegenüber Bloomberg.

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала