Transportjet der Luftwaffe unterwegs mit Sauerstoffanlage nach Indien — Video

CC0 / U.S. Air Force photo by Airman 1st Class Stephani Barge / Eine A400M der deutschen Luftwaffe (Archiv)
Eine A400M der deutschen Luftwaffe (Archiv) - SNA, 1920, 05.05.2021
Ein Transportflugzeug der Bundeswehr ist am Mittwoch vom niedersächsischen Fliegerhorst in Wunstorf aus mit einer Sauerstoffanlage an Bord nach Indien gestartet. Dies teilte das deutsche Verteidigungsministerium auf Twitter mit.
Die Maschine vom Typ A400M soll demzufolge am Donnerstag in Indien landen. In Neu-Delhi wartet bereits ein Team der Bundeswehr für den Aufbau der Anlage vor Ort. Wie die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf die Luftwaffe meldet, soll die Mannschaft des Flugzeugs zuvor einen Zwischenstopp in Abu Dhabi einlegen.
Indien ist beispiellos schwer von der Corona-Pandemie getroffen worden. Wegen der dramatisch gestiegenen Zahl der Erkrankten geht den Krankenhäusern der medizinische Sauerstoff aus. Die Anlage aus Deutschland macht Außenluft zu medizinischem, hochprozentigem Sauerstoff, der anschließend abgefüllt werden kann. Nach Behördenangaben können bis zu 400.000 Liter Sauerstoff pro Tag erzeugt werden.
Flugzeug mit russischem Corona-Impfstoff Sputnik.- V in Indien eingetroffen   - SNA, 1920, 01.05.2021
Erste Impfstofflieferung eingetroffen: Indien bedankt sich bei Russland für „Sputnik-V“
Die zweite Transportmaschine sollte am Donnerstag aus Wunstorf starten, so die DPA. Am Samstag hatte die Luftwaffe von Köln-Wahn aus bereits 120 Beatmungsgeräte sowie Fachleute für Aufbau und Bedienung der Sauerstoffanlage nach Neu-Delhi geflogen. Sie sollen dort Mitarbeiter des Roten Kreuzes einweisen und dazu 14 Tage im Land bleiben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала