Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Heidelberg: Öko-Puff „Bienenstock“ als Corona-Teststation

© REUTERS / ERIC GAILLARDCorona-Test (Symbolbild)
Corona-Test (Symbolbild) - SNA, 1920, 05.05.2021
Abonnieren
Als bundesweit erstes Bordell bietet das „Bienenstock Eros Center“ in der Heidelberger Bahnstadt Corona-Tests an. Um den „Bienenstock“ trotz des pandemiebedingten Lockdowns am Leben zu halten, hatte Bordell-Chef Kalle S. zuvor auf den Verkauf von Wein und Dosenwurst gesetzt.
Heidelberger können ihre Corona-Tests neuerdings auch im Bordell machen lassen, berichtet das Nachrichtenportal „Heidelberg 24“. Als bundesweit erste Prostitutionsstätte bietet das „Bienenstock Eros Center“ diesen Service an. Getestet wird durch ein Fenster am Seiteneingang, inklusive Pavillon und eingezeichneten Abstandslinien vor dem Testbereich.
Und weil sie ihrer eigentlichen Tätigkeit wegen des pandemiebedingten Arbeitsverbots nicht nachgehen kann, hat sich eine der 25 im „Bienenstock“ tätigen Sexarbeiterinnen eigens von einem Arzt schulen lassen und führt nun ehrenamtlich die Schnelltests durch. Wie „Heidelberg 24“ berichtet, gehören zu ihren „Kunden“ beispielsweise die Mitarbeiter der benachbarten Filiale des Unternehmens „Auto-Teile-Unger“, die sich zweimal die Woche testen lassen. „Unser Angebot wird gut von der Bevölkerung und unserem Umfeld angenommen“, freut sich Bordell-Chef Kalle S. Für 90 Euro gibt es im „Bienenstock“ auch die Möglichkeit, einen PCR-Test zu machen.
Auf lange Sicht will der Betreiber das Testen in den Arbeitsalltag im „Bienenstock“ integrieren. Wenn die Prostitution in Baden-Württemberg wieder gestattet wird, sollen die Freier in der hauseigenen Antigen-Teststation einen Test machen können, um sich mit einem negativen Ergebnis anschließend im Bordell zu vergnügen. Doch noch ist das Zukunftsmusik. Viele der Frauen, die normalerweise im „Bienenstock“ arbeiten, sind in ihre Heimat zurückgefahren, andere versuchen, sich als Webcam-Girls etwas dazu zu verdienen. In der Vergangenheit hatte der findige „Bienenstock“-Chef Kalle S. auch Wein und Dosenwurst im Bordell verkauft, um während des Lockdowns Einnahmen zu generieren.
Test auf Coronavirus - SNA, 1920, 04.05.2021
Sylt-Urlaub trotz Corona: Alle 48 Stunden Testung
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала