Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Apple investiert 410 Mio. in Unternehmen zur Entwicklung von iPhone-Komponenten

iPhone XS - SNA, 1920, 05.05.2021
Abonnieren
Ein US-amerikanisches Technologieunternehmen namens II-VI, ein führender Entwickler von optischer Technologie, hat vom Advanced Manufacturing Fund von Apple ein Preisgeld in Höhe von 410 Millionen US-Dollar für die Entwicklung neuer Komponenten für das iPhone erhalten, teilte Apple am Mittwoch mit.
„Der Ausbau der langjährigen Beziehung des Unternehmens zu II-VI wird zusätzliche Kapazität schaffen und die Lieferung zukünftiger Komponenten für das iPhone mit 700 Arbeitsplätzen beschleunigen“, sagte Apple in der Mitteilung.
II-VI stellt Laser zur Emission von Oberflächen für vertikale Hohlräume (VCSELs) her, die für das Aufnehmen von Selfies im Face ID-, Memoji-, Animoji- und Portrait-Modus benötigt werden. Apple arbeitet auch mit II-VI zusammen, um Laser herzustellen, die in der LiDAR-Scannertechnologie verwendet werden, um schnellere, realistischere Augmented Reality Erlebnisse zu erzielen und den Autofokus bei schlechten Lichtverhältnissen in Fotos und Videos zu verbessern, so Apple.
Mann mit einem iPhone - SNA, 1920, 27.04.2021
Neues Apple-Update: Gesichtserkennung trotz Maske und transparenteres Tracking
Schon 2017 hatte Apple das Technologieunternehmen mit 390 Millionen US-Dollar gefördert.
Die Partnerschaft mit II-VI ist Teil von Apples Plänen, in den nächsten fünf Jahren 430 Milliarden US-Dollar zu investieren und 20.000 neue Arbeitsplätze in den USA zu schaffen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала