Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

455 Migranten aus Seenot gerettet – Sea-Watch sucht nach sicherem Hafen

© AP Photo / Mstyslav ChernovDeutscher Seenotretter
Deutscher Seenotretter - SNA, 1920, 02.05.2021
Abonnieren
Die deutsche Nichtregierungsorganisation (NGO) Sea-Watch hat den dritten Tag in Folge Migranten im zentralen Mittelmeer aus Seenot geborgen. Bei einem sechsten Einsatz am Samstagabend wurden laut der Organisation weitere 51 Flüchtlinge an Bord der „Sea-Watch 4“ genommen.
Wie die in Berlin ansässige Organisation in der Nacht zum Sonntag auf Twitter mitteilte, halten sich derzeit an Bord der „Sea-Watch 4“ 455 gerettete Bootsmigranten auf, die in kleinen Holz- und Schlauchbooten auf dem Weg in Richtung Europa waren. Sea-Watch habe nun einen sicheren Hafen in Italien angefragt.
Auf der italienischen Insel Lampedusa landeten zuletzt wieder mehr Migranten als sonst in Booten an, wie der Bürgermeister der Insel am Samstag im italienischen Fernsehen gesagt hatte.
Nach Angaben des italienischen Innenministeriums kamen seit Jahresbeginn (Stand 30. April) etwas mehr als 9000 Bootsmigranten in Italien an. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es demnach rund 3450.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала