Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erste Impfstofflieferung eingetroffen: Indien bedankt sich bei Russland für „Sputnik-V“

© SNA / Zur BilddatenbankFlugzeug mit russischem Corona-Impfstoff "Sputnik.- V" in Indien eingetroffen
Flugzeug mit russischem Corona-Impfstoff Sputnik.- V in Indien eingetroffen   - SNA, 1920, 01.05.2021
Abonnieren
Nach der Lieferung der ersten Partie des russischen Corona-Impfstoffes „Sputnik- V“ nach Indien hat der Sprecher des Außenministeriums des Landes, Arindam Bagchi, Russland für dessen Unterstützung gedankt.
„Das ist die erste Partie (...). Wir planen (im Rahmen des Programms – Anm. d. Red.) ‚Made in India‘ für die Verwendung in Indien, Russland und Drittländern zu produzieren. Wir schätzen die Unterstützung vonseiten unseres langjährigen Freundes – Russlands – zutiefst. Mehr als zehn Jahre einer besonderen und privilegierten strategischen Partnerschaft“, twitterte Bagchi.
Ihm zufolge wird das russische Vakzin das Arsenal Indiens zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie ergänzen.
„Diese dritte Option wird unsere Impfmöglichkeiten ausbauen und unsere Impfkampagne beschleunigen“, so Bagchi.
Derzeit ist in Indien die Verwendung von drei Coronavirus-Impfstoffen erlaubt. Das sind eine indische Variante des vom Konzern Astrazeneca und der Oxford-Universität entwickelten Impfstoffes unter dem Namen Covieshield, das indische Vakzin Covaxin und der russische Impfstoff „Sputnik V“.
Der russische Impfstoff traf in Indien am 1. Mai ein. Gerade an diesem Tag startete im Land eine Massenimpfung von Menschen im Alter von über 18 Jahren. Insgesamt sollen mehr als 840 Millionen Menschen immunisiert werden.
Vier mit „Sputnik- V“ beladene Lastwagen hätten erst eineinhalb Stunden nach der Landung eines Flugzeugs mit dem Impfstoff an Bord den Flughafen Hyderabad verlassen. Russland hatte bereits Beatmungsgeräte, Anlagen zur Erzeugung von Sauerstoff und Medikamente nach Indien geflogen.

Corona-Stand in Indien

Dem indischen Gesundheitsministerium zufolge gab es am Samstag insgesamt 401.993 Neuinfektionen mit dem Coronavirus – das ist der weltweit höchste Tageswert. Mit insgesamt 211.853 Toten im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt Indien hinter den USA, Brasilien und Mexiko auf dem vierten Platz weltweit. Die Regierung will nun allen Erwachsenen Impfungen anbieten. Bislang sind erst etwa zwei Prozent vollständig geimpft.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала