Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mehr als 200 Polizisten bei Protesten in Kolumbien verletzt

© AFP 2021 / LUIS ROBAYOProteste gegen Steuerreform in Kolumbien
Proteste gegen Steuerreform in Kolumbien  - SNA, 1920, 01.05.2021
Abonnieren
Bei gewalttätigen Protesten gegen eine geplante Steuerreform in Kolumbien sind nach Angaben der nationalen Polizei mindestens 209 Beamte verletzt worden.
„Seit 28. April sind infolge der Angriffe von Vandalen insgesamt 209 Polizisten verletzt worden, 71 davon in Bogotá und 68 in Cali“, teilte die nationale Polizei Kolumbiens am Freitag mit. Außerdem sind in den vergangenen Tagen Angaben zufolge 185 Menschen wegen Vandalismus und krimineller Handlungen festgenommen worden, darunter 16 Minderjährige und acht ausländische Bürger.

Proteste gegen Steuerreform in Kolumbien

Rund 50.000 Kolumbianer waren der Zeitung „El Tiempo“ zufolge am vergangenen Mittwoch in verschiedenen Städten des südamerikanischen Landes auf die Straße gegangen. Die Demonstranten ließen sich auch von einem gerichtlichen Verbot und der Corona-Pandemie nicht davon abbringen, gegen die geplante Steuerreform der Regierung zu protestieren. In der Hauptstadt Bogotá und der Metropole Cali seien zahlreiche Autos und Busse angegriffen und mehrere Bushaltestellen verwüstet worden, teilte der kolumbianische Innenminister Daniel Palacios am Mittwoch mit. Präsident Iván Duque verurteilte die „Vandalen-Akte“ auf Twitter.
Mit der Reform will die kolumbianische Regierung unter anderem die steuerlichen Freibeträge senken, die Einkommenssteuer für bestimmte Gruppen erhöhen und die Befreiung von der Mehrwertsteuer für eine Reihe von Waren und Dienstleistungen abschaffen. Damit sollen die von der Corona-Krise verursachten Defizite im Staatshaushalt ausgeglichen werden.
Kolumbien erlebt derzeit eine der schwierigsten Phasen seit Beginn der Corona-Krise: Am vergangenen Mittwoch wurden 19.745 neue Corona-Fälle registriert. Zudem meldeten die Gesundheitsbehörden 490 Tote im Zusammenhang mit Covid-19 – der höchste Wert seit Beginn der Pandemie.
Polizei in Mexiko - SNA, 1920, 01.05.2021
Blutiger Wahlkampf in Mexiko – bereits zwölf Kandidaten getötet
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала