Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Höchststand aktualisiert: Johns-Hopkins meldet über 150 Millionen Corona-Fälle

© NIAID-RMLVariante des Virusausbruchs
Variante des Virusausbruchs - SNA, 1920, 30.04.2021
Abonnieren
Die Universität Johns Hopkins in Baltimore hat am Donnerstagabend (Ortszeit) zum ersten Mal mehr als 150 Millionen nachgewiesene Corona-Fälle weltweit gemeldet.
Seit Beginn der Pandemie überschritt diese Zahl noch nie die 150 Millionen-Hürde. Erst vor drei Monaten, am 26. Januar, wurden noch etwa 100 Millionen bekannte Corona-Infektionen durch die amerikanische Forschungseinrichtung registriert. Nach ihren Angaben gibt es aktuell über 3,1 Millionen Todesfälle durch das Virus, eine Million mehr als noch Ende Januar. Dabei gehen Experten weltweit jedoch von hohen Dunkelziffern sowohl bei den Infektionen als auch bei den Todesfällen aus.
Teilnehmer des Hung King Festivals in Vietnam, 20. April 2021 - SNA, 1920, 30.04.2021
Erste Neuinfektion nach 35 Tagen: Vietnam verschärft Corona-Maßnahmen
Die US-Universität aktualisiert ihre Webseite regelmäßig und berichtet von einem höheren Stand als die offiziellen Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). In manchen Fällen wurden die Zahlen aber auch wieder nach unten korrigiert. Die WHO zählte bis Donnerstagabend 149,2 Millionen bestätigte Infektionen, 3,1 Millionen Todesfälle und rund eine Milliarde verabreichte Corona-Impfungen.
Die meisten bestätigten Infektionen konnte die Johns-Hopkins-Universität in den USA verzeichnen: da gibt es bisher über 32 Millionen Corona-Fälle. Auf Platz zwei steht mit rund 18 Millionen Infektionen Indien, dahinter folgen Brasilien (14,5 Millionen) und Frankreich (5,7 Millionen). In Deutschland gab es den Johns-Hopkins-Daten zufolge knapp 3,4 Millionen bestätigte Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2.
Der steile Anstieg der Corona-Infektionen in Indien seit etwa Anfang April hatte sich stark auf das weltweite Infektionsgeschehen ausgewirkt. In dem Land mit rund 1,3 Milliarden Einwohnern wurden neulich rund 300.000 Neuinfektionen pro Tag erfasst. Laut dem jüngsten WHO-Wochenbericht war Indien für rund 38 Prozent aller Infektionen weltweit verantwortlich.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала