Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Truppenabzug aus Afghanistan eingeleitet

© AP Photo / Marco Di LauroU.S. Marines scannen den nordwestlichen Bereich des amerikanischen Militärgeländes auf dem afghanischen Flughafen Kandahar (Symbolbild)
U.S. Marines scannen den nordwestlichen Bereich des amerikanischen Militärgeländes auf dem afghanischen Flughafen Kandahar (Symbolbild) - SNA, 1920, 29.04.2021
Abonnieren
Nach Angaben der stellvertretenden US-Regierungssprecherin Karin Jean-Pierre haben die USA damit begonnen, Truppen aus Afghanistan abzuziehen. Zur Sicherheitsgewährleistung wird das amerikanische Kontingent in der Anfangsphase dieser Operation vorübergehend zunehmen.
„Der Truppenabzug ist im Gange“, sagte die stellvertretende Pressesprecherin am Donnerstag gegenüber Reportern. Auf Befehl des Pentagons werde ein zusätzliches Kontingent des US-Militärs in die Region geschickt, um die Sicherheit des US-Militärs und seiner Verbündeten beim Abzug der Truppen zu gewährleisten.
In den kommenden Wochen und Monaten soll das Zentralkommando der Streitkräfte die Situation in Bezug auf die notwendige Sicherheit des US-Militärs bewerten und kann, falls erforderlich, zusätzliche Kräfte nach oder aus Afghanistan senden, so Jean-Pierre. Dies würde zu einer vorübergehenden Zunahme des US-Militärkontingents in Afghanistan führen.
Der Truppenabzug, der vor dem 11. September abgeschlossen sein soll, werde nicht voreilig sein, sondern methodisch und sicher erfolgen, betonte sie. Die Vereinigten Staaten seien bereit, sich und ihre Verbündeten „mit allen Mitteln“ zu verteidigen, sollten sie während des Abzugs aus Afghanistan angegriffen werden, so Karin Jean-Pierre.
„Unsere potenziellen Gegner sollten wissen, dass wir uns und unsere Verbündeten mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen werden, wenn sie uns während des Rückzugs angreifen“, sagte sie.
US-Außenministerium in Washington (Archivbild) - SNA, 1920, 27.04.2021
USA ziehen Teil ihres Botschaftspersonals aus Afghanistan ab

US-Truppenabzug nach über 18 Jahren Krieg

Die Vereinigten Staaten haben unter Donald Trump 2020 ein Friedensabkommen mit den Taliban unterzeichnet: das erste Abkommen dieser Art seit mehr als 18 Kriegsjahren. Die Vereinbarung sieht unter anderem den Abzug amerikanischer Truppen aus Afghanistan binnen 14 Monaten und die Aufnahme von innerafghanischen Gesprächen mit dem Ziel des Gefangenenaustauschs vor. Der Truppenabzug ist gemäß der Vereinbarung bis 1. Mai dieses Jahres abzuschließen. Durch die Verschiebung der Abzugsfrist auf den 11. September verstößt die Biden-Regierung jedoch gegen die Vereinbarung.
Die Taliban mahnten ihrerseits, sie würden das Friedensabkommen nicht länger einhalten und möglicherweise ausländische Truppen angreifen, sollten diese über den 1. Mai hinaus in Afghanistan bleiben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала