Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Homophobie“-Vorwurf: Britischer Pfarrer nach Predigt über Ehe in Handschellen abgeführt – Video

Abonnieren
Ein Pfarrer hat vor dem Londoner Uxbridge-U-Bahnhof gepredigt und ist festgenommen worden – angeblich weil er homophobe Aussagen gemacht haben soll. Aktivisten von der Gruppe „Christian Concern“ veröffentlichten auf Youtube das Video der Festnahme.
Der Zwischenfall ereignete sich demnach am Freitag. John Sherwood sei über Nacht in Gewahrsam genommen worden. Die Aufnahmen zeigen, wie Polizisten mit dem Pfarrer sprechen und ihn schließlich von seinem Mini-Klapptritt herunterbringen und abführen.
LGBTQ-Flagge ist an einem Zaun in Neuchatel zu sehen (Archivbild) - SNA, 1920, 28.04.2021
Referendum: Gegner von „Ehe für alle“ sammeln 60.000 Unterschriften in 100 Tagen
Die Polizisten sollen nach Angaben des Portals „Mail Online“ Beschwerden erhalten haben, dass der Prediger „homophobe Aussagen“ gemacht habe. Der 71-Jährige sei am nächsten Tag ohne weitere Anschuldigungen entlassen worden.
Der Geistliche bestritt laut dem Portal, jegliche homophobe Kommentare gemacht zu haben. Er habe nur die Ehe als Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau bezeichnet.
„Ich habe nur gesagt, was in der Bibel steht – ich wollte weder jemanden beleidigen noch Anstoß erregen“, zitiert das Portal Sherwood.
Er habe nur das gemacht, was zu seinem Beruf gehöre: nämlich das Evangelium sowohl unter freiem Himmel als auch in der Kirche zu predigen. Bei der Festnahme erlitt der Geistliche eigenen Angaben zufolge Verletzungen am Handgelenk und am Ellenbogen, als die Ordnungshüter ihn von dem Klapptritt heruntergebracht und mit Handschellen gefesselt hätten.
Einsatz der deutschen Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 29.04.2021
Große Mehrheit der Bundesbürger empfindet in letzten Jahren weniger Achtung für Polizei - Umfrage
Ein Polizeivertreter sagte nach „Mail Online“-Informationen, die Beamten hätten sich die Aufnahmen des Vorfalls angesehen und keine Hinweise auf Fehlverhalten der Polizisten gefunden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала