Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gletscherschwund in Deutschland nicht mehr aufzuhalten - Experten

© CC0 / PixabayZugspitze, mit 2962 Metern Deutschlands höchster Gipfel (Archiv)
Zugspitze, mit 2962 Metern Deutschlands höchster Gipfel (Archiv) - SNA, 1920, 29.04.2021
Abonnieren
Der Klimawandel lässt das Eis schmelzen, und zwar schneller als gedacht. In Deutschland dürften die letzten Gletscher schon bald ganz verschwunden sein. Der Deutschen Presse-Agentur zufolge kann es keine Rettung mehr geben.
„Die Tage unserer bayerischen Gletscher sind gezählt, und das früher als gedacht“, sagte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber bei der Vorstellung des zweiten Bayerischen Gletscherberichts am Donnerstag in München.

Gletscher in Bayern nicht mehr zu retten

Bereits in zehn Jahren könnte das letzte „ewige“ Eis in Bayern geschmolzen sein. Experten gingen bislang davon aus, dass die deutschen Gletscher, die allesamt in Bayern liegen, etwa bis 2050 verschwinden würden.
Es handelt sich um den nördlichen und den südlichen Schneeferner sowie den Höllentalferner auf dem Zugspitzmassiv sowie um das Blaueis und den Watzmanngletscher in den Berchtesgadener Alpen.
Überflutung in Indien nach Gletscher-Abbruch - SNA, 1920, 07.02.2021
Knapp 150 Vermisste nach Gletscher-Abbruch und Flut im Himalaja – Videos
Seit 1850 sei ihre Fläche um etwa 88 Prozent und das Volumen um mehr als 90 Prozent geschrumpft, sagte Glaziologe Christoph Mayer von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Die Eisfläche habe sich von mehr als vier Quadratkilometern auf nun weniger als einen halben Quadratkilometer verringert.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала