Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Rund 100.000 Impfungen pro Tag in Österreich ab Juni erwartet

© REUTERS / FABRIZIO BENSCHVerabreichung von Impfstoff gegen das Coronavirus.
Verabreichung von Impfstoff gegen das Coronavirus.  - SNA, 1920, 29.04.2021
Abonnieren
Ab Juni soll es für Österreich möglich werden, jeden Tag 100.000 Coronavirus-Impfungen zu verabreichen. Dies berichten örtliche Medien am Donnerstag unter Verweis auf den Logistik-Leiter für Impfstoffe beim Bundesheer, Generalmajor Andreas Pernsteiner.
Die einzelnen Bundesländer haben demnach bei der weiteren Corona-Impfkampagne eine unterschiedliche Vorgangsweise. Deswegen soll sich Pernsteiner geweigert haben, die Planungen der Bundesländer zu bewerten.
„Aber von der Lieferseite kann ich sagen, dass 500.000 der 700.000 bis 750.0000 pro Woche angekündigten Impfdosen von dem Hersteller Biontech/Pfizer kommen werden“, zitiert die „Kronen Zeitung“ den Generalmajor.
Corona-Teststraße in Wien  - SNA, 1920, 23.04.2021
Öffnungs-Kommission in Österreich berät über Neustart für alle Branchen
Es gebe „gute Gründe, sich darauf zu verlassen“, versicherte Pernsteiner und berief sich dabei auf die hohe Zuverlässigkeit des Unternehmens bisher.
„Damit wird es auch das werden, was kommuniziert wurde: 100.000 Impfungen pro Tag.“
Logo des Pharmkonzerns Pfizer - SNA, 1920, 23.04.2021
Nimmt Pfizer andere Impfstoffe heimlich ins Visier bei Vertuschung eigener Sicherheitsdaten?
Niederösterreich hatte am Mittwoch angekündigt, die Impfanmeldung ab dem 10. Mai für alle über 16 freizuschalten. Der Logistik-Chef betonte aber, dass die Freischaltung am 10. Mai für 16 plus nicht bedeute, dass der Impftermin am 11. Mai sei. Sehr wahrscheinlich würden Menschen, die sich dann anmelden, erst im Juni immunisiert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала