Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Von der Leyen gibt geimpften US-Amerikanern Hoffnung auf baldige EU-Reisen

© AFP 2021 / JOHN THYSDie Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, spricht am 23. April 2021 auf einer Pressekonferenz nach einem Besuch des Produktionsstandortes des Partner-Impfstoffs von BioNtech-Pfizer in der Fabrik des US-amerikanischen Pharmaunternehmens Pfizer in Puurs, Belgien.
Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, spricht am 23. April 2021 auf einer Pressekonferenz nach einem Besuch des Produktionsstandortes des Partner-Impfstoffs von BioNtech-Pfizer in der Fabrik des US-amerikanischen Pharmaunternehmens Pfizer in Puurs, Belgien. - SNA, 1920, 26.04.2021
Abonnieren
In einem Interview stellt EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen geimpften US-Amerikanern erleichterte Einreisen in die EU schon im Sommer in Aussicht. Jüngsten Angaben zufolge will Brüssel bis zu den Sommerferien einen EU-Impfpass auf den Weg bringen. Wann und welche Reisefreiheiten Drittländer bekommen, bleibt bisher unklar.
So sagte von der Leyen in einem am Sonntag veröffentlichten Gespräch mit „The New York Times“, dass vollständig gegen Corona geimpfte Amerikaner vermutlich schon in diesem Sommer wieder EU-Mitgliedsstaaten besuchen könnten. „Die Amerikaner nutzen, soweit ich das sehe, Impfstoffe, die auch von der EMA – der europäischen Arzneimittelbehörde – zugelassen sind“, sagte sie. „Dies wird Bewegungsfreiheit und Reisen in die Europäische Union ermöglichen“, sagte die Kommissionsleiterin weiter. Zuvor am Freitag besuchte sie während ihrer Reise in die USA übrigens das Pfizer-Werk im belgischen Puurs.
In den USA werden bisher vor allem die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna sowie nach Bedenken nun auch der von Johnson & Johnson verabreicht. Eine Zulassung des Astrazeneca-Serums ist dabei wegen der bleibenden Zweifel an der Qualität der Daten nicht einmal beantragt worden. Nach offiziellen Angaben sind in den USA bereits 28 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft. In Deutschland sind es 23,4 Prozent nach RKI-Daten.
Dabei sagte von der Leyen nicht konkret, ab wann es wieder touristische Reisefreiheit geben könnte und unter welchen Bedingungen. Dies hänge von der Entwicklung der Pandemie ab. Die Lage verbessere sich aber in den USA und hoffentlich auch in der Europäischen Union, so die 62-Jährige. Am Sonntag wurden in den USA etwa 33.662 Neuinfizierte und 282 Corona-Tote gemeldet.
Menschen in Israel zeigen ihre grünen Pässe als Nachweise der vollständigen Impfung gegen die COVID-19. Der israelische grüne Pass gilt bekanntlich als Vorbild für das kommende EU-Impfzertifikat. - SNA, 1920, 14.04.2021
Bundesregierung plant: Corona-Impfpass mit QR-Code und Smartphone-App bis Sommerferien
Zwar lassen die EU und Deutschland US-Bürger unter normalen Umständen ohne Visum einreisen, doch in der Pandemie wird die Einreise zu touristischen Zwecken verweigert. Entsprechend werden von den meisten EU-Ländern mit einigen Ausnahmen wie Griechenland auch keine touristischen Visa an Drittländer vergeben.

Bund und Länder bereiten Freiheiten für Geimpfte vor

In Deutschland hieß es bisher aus Regierungskreisen, dass gegen Corona geimpfte Menschen bald genauso behandelt werden wie negativ Getestete. Mithilfe einer Smartphone-App könnten die Geimpften schon vor den Sommerferien Zugriff auf ihre Impfbescheinigung als QR-Code bekommen und diese für bestimmte Grundrechte schnell heranziehen. An diesem Montag dürften Bund und Länder nach DPA-Informationen auf einem Impfgipfel schon Ausnahmen für Geimpfte vorbereiten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала