Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zurück zur Normalität: Scholz fordert Fahrplan aus Lockdown für Ende Mai

© AP Photo / Markus SchreiberBundesfinanzminister Olaf Scholz (Archiv)
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (Archiv) - SNA, 1920, 25.04.2021
Abonnieren
Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat für Ende Mai ein belastbares Konzept für den Weg aus dem Corona-Lockdown gefordert, damit die Bürger ihren Sommer planen könnten. Die gerade wirksam gewordene Bundes-Notbremse verteidigte der SPD-Kanzlerkandidat allerdings.
„Wir brauchen den Fahrplan zurück ins normale Leben, aber einen, der nicht nach ein paar Tagen widerrufen wird“, sagte Scholz der „Bild am Sonntag“. „Ende Mai sollten wir in der Lage sein, belastbare Aussagen zu treffen. Ich will, dass wir als Regierung dann klare und mutige Öffnungsschritte für den Sommer festlegen“, zitiert ihn die Deutsche Presse-Agentur.
Damit sollten sich Restaurants auf ihre Öffnung einstellen und die Bürger ihren Sommer planen können. Ebenfalls solle der Zeitpunkt festgelegt werden, ab wann wieder Konzerte, Theater und Fußball im Stadion möglich seien.
Lockdown (Symbolbild)  - SNA, 1920, 24.04.2021
Greift ab Inzidenz von 100: Corona-Notbremse seit heute in Kraft
Zugleich verteidigte der Vizekanzler die gerade wirksam gewordene Bundes-Notbremse, um die dritte Corona-Welle zu brechen: „Wir brauchen noch einmal diese Anstrengung, damit wir einen schönen Sommer und dann wieder ein unbeschwerteres Leben haben“. Der SPD-Politiker rief die Bürger auf, sich „in den nächsten vier bis sechs Wochen nicht die Chance kaputtzumachen, im Sommer im Biergarten zu sitzen und in den Urlaub zu fahren“.
Die Corona-Notbremse des Bundes hatte in der Nacht zum Samstag zum ersten Mal gegriffen. Die Regelung gilt seit Mitternacht zum Samstag automatisch in Landkreisen und Städten, wo die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag über dem Wert von 100 lag. Zwischen 00:00 und 05:00 Uhr gilt dort eine Ausgangssperre, wobei gewichtige Gründe wie etwa die Pflege von Angehörigen, die Versorgung von Tieren, Notfälle oder berufliche Notwendigkeiten Ausnahmen bilden.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала