Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Nicht unsere Wahl“: MI6-Chef wünscht sich besseres Verhältnis zu Russland, aber...

© AP Photo / Alastair GrantDer britische Geheimdienst MI6
Der britische Geheimdienst MI6 - SNA, 1920, 25.04.2021
Abonnieren
Der Chef des britischen Geheimdienstes MI6, Richard Moore, hat sich in einer Sendung von Times Radio für einen Dialog mit Russland ausgesprochen.
Moore zufolge kann und will London Kontakte zu Moskau pflegen. Russlands Rolle auf der Weltbühne müsse respektiert werden. Er fügte hinzu, dass er viele Menschen aus Russland kenne und eine große Sympathie für sie empfinde.
„Letztendlich haben wir jetzt nicht die Art von Beziehung zu Russland, die wir gerne hätten, es ist wirklich nicht unsere Wahl. Wir möchten, dass die Dinge anders wären, als sie sind“, sagte Moore.
Gleichzeitig äußerte er jedoch die Ansicht, das Vorgehen Moskaus sei „bedrohlich“. Dem müsse man aktiv entgegenwirken.
In letzter Zeit haben die westlichen Staaten ihre Besorgnis in Bezug auf angeblich zunehmende „aggressive Aktivitäten“ seitens Russlands in der Ukraine zum Ausdruck gebracht. Washington sprach von einer vermutlichen Bewegung der russischen Streitkräfte auf der Krim und an der östlichen Grenze zur Ukraine.
Kreml-Sprecher Dmitri Peskow betonte in Bezug darauf, die Bewegungen der russischen Truppen auf dem Territorium Russlands sollten andere Staaten nicht beunruhigen, weil sie keine Bedrohung für diese Länder darstellten. Die Geschehnisse im Donbass seien ein interner ukrainischer Konflikt, an dem die russischen Truppen nie beteiligt gewesen seien.
Russlands Präsident Wladimir Putin - SNA, 1920, 25.04.2021
Russland „wieder Weltmacht“ – Politik-Magazin warnt vor weiterer Aufrüstung im Westen
Das russische Außenministerium bekräftigte wiederum, Russland sei an keinem Konflikt mit der Ukraine und vor allem an keinem militärischen Konflikt interessiert. Moskau hofft laut dem stellvertretenden Außenminister Andrej Rudenko, dass die Ukraine „Besonnenheit zeigt und keine Schritte unternimmt, die einen Konflikt provozieren könnten“.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала