Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Tausende Teilnehmer bei unerlaubten Corona-Demonstrationen nahe Zürich und in London

© REUTERS / ARND WIEGMANNPolizeipatrouille auf den Straßen prüft Einhaltung der Corona-Einschränkungen in Zürich
Polizeipatrouille auf den Straßen prüft Einhaltung der Corona-Einschränkungen in Zürich - SNA, 1920, 24.04.2021
Abonnieren
Rund 4000 Menschen haben in der Nähe von Zürich bei einer nicht genehmigten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. Auch in London haben am Samstag mehrere tausend Menschen ihren Unmut mit den Corona-Regeln zum Ausdruck gebracht. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur.
Wie die Polizei am Samstag berichtete, verlief die Kundgebung in Rapperswil-Jona nahe Zürich friedlich. Rund 45 Menschen wurden allerdings für 24 Stunden aus der Stadt ausgewiesen. Zwei Menschen wurden vorläufig festgenommen. Die Teilnehmer, die meist weder Masken trugen noch Abstände einhielten, demonstrierten mit Transparenten und Kuhglocken. Die Polizei war rund um den Platz der Demonstration postiert, hielt sich aber zurück.
Die Polizei habe mit Blick auf die Verhältnismäßigkeit entschieden, die friedlich verlaufende Demonstration nicht aufzulösen, erklärte ein Polizeisprecher in einem auf Twitter veröffentlichten Videostatement.
In der Schweiz waren jüngst weitere Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen beschlossen worden.

Proteste in London

Wie Aufnahmen britischer Medien zeigten, zogen mehrere tausend Menschen am Samstagnachmittag trotz geltender Beschränkungen für Massenversammlungen durch die britische Hauptstadt und dabei unter anderem über die Einkaufsmeile Oxford Street. Eine Maske trug dabei so gut wie niemand, dafür aber Protestschilder mit Aufschriften, die sich unter anderem gegen Corona-Pässe und -Tests richteten.
Polizei bei den Protesten gegen die Corona-Politik in Stuttgart, 3. April 2021 - SNA, 1920, 18.04.2021
Demos gegen Corona-Politik in Stuttgart: Polizei meldet Hunderte Anzeigen gegen Teilnehmer
Sky News sprach von mindestens 10 000 Demonstranten, der "Guardian" von mehreren tausend Teilnehmern. Die Polizei gab bis zum frühen Abend keine Schätzung ab.
Die Polizei der Hauptstadtregion London hatte zuvor in einem offenen Brief davon abgeraten, große Zusammenkünfte zu besuchen. "Wir befinden uns immer noch mitten in einer globalen Pandemie", hatte sie in dem auf Twitter veröffentlichten Schreiben betont.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала