Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Die unvergesslichsten Oscar-Outfits aller Zeiten

Abonnieren
In Los Angeles laufen die Vorbereitungen auf die 93. Oscar-Verleihung – das wichtigste Ereignis nicht nur in der Film-, sondern auch in der Fashion-Industrie.
Im Vorfeld des Oscars zeigen wir in dieser Fotostrecke die unvergesslichsten Oscar-Looks aller Zeiten.
© AP Photo

Ein elegantes Kleid der Designerin Edith Head, in dem Audrey Hepburn 1954 den Oscar für ihre Rolle im Film „Ein Herz und eine Krone“ bekam. In diesem Kleid erschien Prinzessin Anna im Finale des Films. Das Kleid gefiel Hepburn so sehr, dass sie Modemacher Hubert de Givenchy bat, in ihm über den Roten Teppich laufen zu dürfen.

Ein elegantes Kleid der Designerin Edith Head, in dem Audrey Hepburn 1954 den Oscar für ihre Rolle im Film „Ein Herz und eine Krone“ bekam. In diesem Kleid erschien Prinzessin Anna im Finale des Films. Das Kleid gefiel Hepburn so sehr, dass sie Modemacher Hubert de Givenchy bat, in ihm über den Roten Teppich laufen zu dürfen. - SNA
1/11

Ein elegantes Kleid der Designerin Edith Head, in dem Audrey Hepburn 1954 den Oscar für ihre Rolle im Film „Ein Herz und eine Krone“ bekam. In diesem Kleid erschien Prinzessin Anna im Finale des Films. Das Kleid gefiel Hepburn so sehr, dass sie Modemacher Hubert de Givenchy bat, in ihm über den Roten Teppich laufen zu dürfen.

© AP Photo

Die legendäre Designerin Edith Head kreierte ein weiteres unvergessliches Kleid für die Oscar-Verleihung – das für Grace Kelly. 1955 wurde die Schauspielerin mit dem Oscar für ihre Hauptrolle in „Ein Mädchen vom Lande“ ausgezeichnet.

Die legendäre Designerin Edith Head kreierte ein weiteres unvergessliches Kleid für die Oscar-Verleihung – das für Grace Kelly. 1955 wurde die Schauspielerin mit dem Oscar für ihre Hauptrolle in „Ein Mädchen vom Lande“ ausgezeichnet. - SNA
2/11

Die legendäre Designerin Edith Head kreierte ein weiteres unvergessliches Kleid für die Oscar-Verleihung – das für Grace Kelly. 1955 wurde die Schauspielerin mit dem Oscar für ihre Hauptrolle in „Ein Mädchen vom Lande“ ausgezeichnet.

© AP Photo / George Birch

1969 gewann Barbra Streisand den Oscar für „Funny Girl“. Ihr Outfit wurde aber als geschmacklos bezeichnet. Das durchsichtige Ensemble war äußerst provokant. Für den kanadischen Designer Arnold Scaasi war dies jedoch ein großer Karrieresprung – später hatte er Kunden wie Barbara Bush und Hillary Clinton.

1969 gewann Barbra Streisand den Oscar für „Funny Girl“. Ihr Outfit wurde aber als geschmacklos bezeichnet. Das durchsichtige Ensemble war äußerst provokant. Für den kanadischen Designer Arnold Scaasi war dies jedoch ein großer Karrieresprung – später hatte er Kunden wie Barbara Bush und Hillary Clinton. - SNA
3/11

1969 gewann Barbra Streisand den Oscar für „Funny Girl“. Ihr Outfit wurde aber als geschmacklos bezeichnet. Das durchsichtige Ensemble war äußerst provokant. Für den kanadischen Designer Arnold Scaasi war dies jedoch ein großer Karrieresprung – später hatte er Kunden wie Barbara Bush und Hillary Clinton.

© AP Photo / Reed Saxon

Cher überholte Streisand mit ihrem provokativen Auftritt im Jahr 1986. Dieses exotische Ensemble entwarf Bob Mackie für sie. Später gab Cher zu, dass sie die Oscar-Jury provozieren wollte, die sie nicht besonders mochte, wie ihr schien.

Cher überholte Streisand mit ihrem provokativen Auftritt im Jahr 1986. Dieses exotische Ensemble entwarf Bob Mackie für sie. Später gab Cher zu, dass sie die Oscar-Jury provozieren wollte, die sie nicht besonders mochte, wie ihr schien. - SNA
4/11

Cher überholte Streisand mit ihrem provokativen Auftritt im Jahr 1986. Dieses exotische Ensemble entwarf Bob Mackie für sie. Später gab Cher zu, dass sie die Oscar-Jury provozieren wollte, die sie nicht besonders mochte, wie ihr schien.

© AP Photo / Eric DraperGwyneth Paltrow bezauberte bei der Oscar-Verleihung 1999 mit unvergesslicher Eleganz in einer Robe von Ralph Lauren. Ihr zartrosa Kleid wurde sowohl von Modekritikern als auch vom Publikum gefeiert.
Gwyneth Paltrow - SNA
5/11
Gwyneth Paltrow bezauberte bei der Oscar-Verleihung 1999 mit unvergesslicher Eleganz in einer Robe von Ralph Lauren. Ihr zartrosa Kleid wurde sowohl von Modekritikern als auch vom Publikum gefeiert.
© AP Photo / Kim D. JohnsonDas Schwanenkleid von Sängerin Björk aus dem Jahr 2001 des mazedonischen Designers Marjan Pejowski wurde gleichzeitig als schlimmster und bester Oscar-Look aller Zeiten bezeichnet. 2014 nahm das Modehaus Valentino eine Kopie dieses Kleids in die Sommer-Haute-Couture-Kollektion auf.
Björk - SNA
6/11
Das Schwanenkleid von Sängerin Björk aus dem Jahr 2001 des mazedonischen Designers Marjan Pejowski wurde gleichzeitig als schlimmster und bester Oscar-Look aller Zeiten bezeichnet. 2014 nahm das Modehaus Valentino eine Kopie dieses Kleids in die Sommer-Haute-Couture-Kollektion auf.
© AP Photo / Kevork DjansezianJulia Roberts wählte dieses Valentino-Kleid für die Oscars 2001 trotz der Warnung ihrer zehnjährigen Nichte, dass die schwarz-weißen Streifen an ein Stinktier erinnern. Zudem war das Kleid aus der Kollektion von 1992, die die Design-Ikone den Filmlegenden widmete. Damit brach Roberts mit der Hollywood-Tradition, in einem Kleid aus einer neuen Kollektion zu erscheinen. Dieses Outfit wurde letztendlich als eines der elegantesten in der Geschichte der Oscar-Verleihungen bezeichnet.
Julia Roberts - SNA
7/11
Julia Roberts wählte dieses Valentino-Kleid für die Oscars 2001 trotz der Warnung ihrer zehnjährigen Nichte, dass die schwarz-weißen Streifen an ein Stinktier erinnern. Zudem war das Kleid aus der Kollektion von 1992, die die Design-Ikone den Filmlegenden widmete. Damit brach Roberts mit der Hollywood-Tradition, in einem Kleid aus einer neuen Kollektion zu erscheinen. Dieses Outfit wurde letztendlich als eines der elegantesten in der Geschichte der Oscar-Verleihungen bezeichnet.
© AP Photo / Amy SancettaAngelina Jolies dramatisches Abendkleid aus schwarzem Samt von Atelier Versace, in dem sie 2012 mit Brad Pitt zur Verleihung kam. „Angie’s Leg“ inspirierte unzählige Internet-Memes.
Angelina Jolie - SNA
8/11
Angelina Jolies dramatisches Abendkleid aus schwarzem Samt von Atelier Versace, in dem sie 2012 mit Brad Pitt zur Verleihung kam. „Angie’s Leg“ inspirierte unzählige Internet-Memes.
© AP Photo / Invision / Chris Pizzello

Jennifer Lawrence stolperte 2013 auf der Treppe zur Oscar-Bühne, als sie für die beste Hauptrolle ausgezeichnet wurde. Vielleicht war die zu lange Schleife ihres Dior-Kleids im Wert von vier Millionen Dollar dafür verantwortlich.

 Jennifer Lawrence stolperte 2013 auf der Treppe zur Oscar-Bühne, als sie für die beste Hauptrolle ausgezeichnet wurde. Vielleicht war die zu lange Schleife ihres Dior-Kleids im Wert von vier Millionen Dollar dafür verantwortlich. - SNA
9/11

Jennifer Lawrence stolperte 2013 auf der Treppe zur Oscar-Bühne, als sie für die beste Hauptrolle ausgezeichnet wurde. Vielleicht war die zu lange Schleife ihres Dior-Kleids im Wert von vier Millionen Dollar dafür verantwortlich.

© AFP 2021 / Mark Ralston

Der Schauspieler aus der Netflix-Produktion „Pose“, Billy Porter, lief 2019 auf dem roten Teppich in einem Smoking-Kleid und sorgte damit für zahlreiche Memes.

Der Schauspieler aus der Netflix-Produktion „Pose“, Billy Porter, lief 2019 auf dem roten Teppich in einem Smoking-Kleid und sorgte damit für zahlreiche Memes.  - SNA
10/11

Der Schauspieler aus der Netflix-Produktion „Pose“, Billy Porter, lief 2019 auf dem roten Teppich in einem Smoking-Kleid und sorgte damit für zahlreiche Memes.

© AP Photo / Invision / Jordan StraussNatalie Portman beeindruckte 2020 nicht nur mit Eleganz, sondern mit einem wahren politischen Manifest – auf dem schwarzen Dior-Cape waren die Namen der weiblichen Regisseurinnen eingenäht, die keine Oscars bekommen hatten, aber einen verdient hätten. Der Grund ist laut der Schauspielerin die Geschlechterungleichheit in der Filmindustrie.
Natalie Portman - SNA
11/11
Natalie Portman beeindruckte 2020 nicht nur mit Eleganz, sondern mit einem wahren politischen Manifest – auf dem schwarzen Dior-Cape waren die Namen der weiblichen Regisseurinnen eingenäht, die keine Oscars bekommen hatten, aber einen verdient hätten. Der Grund ist laut der Schauspielerin die Geschlechterungleichheit in der Filmindustrie.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала