Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Tötung von Tieren in Besigheim: Polizeitaucher finden Äxte in Enzkanal

Schaf (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.04.2021
Abonnieren
Taucher der Wasserschutzpolizei des Polizeipräsidiums Einsatz haben am Freitag im Enzkanal zwei Äxte aufgefunden, mit denen mutmaßlich Tiere am vergangenen Wochenende auf der Vogelinsel in Besigheim getötet worden sein sollen.
Wie aus einer Pressemitteilung der Polizei folgt, werden die Äxte nun einer kriminaltechnischen Untersuchung unterzogen.
Insgesamt handelt es sich um 19 Hühner und einen Hahn, die außerhalb des Grundstücks geköpft und anschließend in die Enz geworfen wurden, sowie ein Schaf und ein Lamm, die ebenfalls tot in der Enz gefunden wurden. Die Täter hätten den Tieren die Beine zusammengebunden und sie dann ertränkt.
Hühnerzucht (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.12.2020
Wegen Vogelgrippe: Japan will rund eine Million Hühner keulen
Die Meldung über die Tötung der Tiere hat für große Betroffenheit gesorgt. Neben einer Tierschutzorganisation haben auch einige Privatpersonen Belohnungen für Hinweise, die zur Ermittlung des oder der unbekannten Täter führen könnten, ausgesetzt. Sie summieren sich auf 5.800 Euro. In dem Fall werde zurzeit ermittelt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала