Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Macron nach tödlichem Messerangriff: Kampf gegen „islamistischen Terrorismus“ nicht nachlassen

© REUTERS / Guillaume HorcajueloFrankreichs Präsident Emmanuel Macron
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron - SNA, 1920, 23.04.2021
Abonnieren
Nach der tödlichen Messerattacke auf eine Polizistin am Freitag in der Gemeinde Rambouillet bei Paris hat Frankreichs Präsident, Emmanuel Macron, via Twitter dazu aufgerufen, im Kampf gegen den „islamistischen Terrorismus“ nicht nachzulassen.
„Sie war Polizistin. Stéphanie wurde in ihrem Kommissariat in Rambouillet getötet (…). Die Nation ist an der Seite ihrer Familie, ihrer Kollegen und der Sicherheitskräfte. Im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus geben wir nicht klein bei“, twitterte Macron.
Regierungschef Jean Castex bestätigte, dass die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen habe.
Ein Unbekannter hatte zuvor eine Beamtin vor einer Polizeiwache in der französischen Gemeinde Rambouillet mit einem Messer angegriffen. Örtlichen Medien zufolge wurde der Angreifer daraufhin von Polizisten angeschossen und festgenommen.
Nach der tödlichen Attacke auf eine Mitarbeiterin der Polizeiwache riegeln die Beamten den Bereich um den Tatort ab, 23. April 2021 - SNA, 1920, 23.04.2021
Tödliche Messerattacke bei Paris: Anti-Terror-Staatsanwaltschaft übernimmt Ermittlungen
Der Zeitung „Le Parisien“ zufolge wurde die Frau beim Betreten des Kommissariats von dem Angreifer überrascht. Sie sei am Hals verletzt worden und noch am Tatort gestorben. Jérome Moisant von der Polizeigewerkschaft Unité SGP Police sagte dem Sender „Franceinfo“, dass die getötete Kollegin in der Verwaltung gearbeitet habe.
Zu einem möglichen islamistischen Hintergrund der Tat machten die Ermittler zunächst keine Angaben. Auch der von der Polizei angeschossene Angreifer sei später seinen Verletzungen erlegen. Bei ihm soll es sich um einen 36-jährigen Mann aus Tunesien handeln, der vorher nicht ins Visier der Polizei geraten sei.
Die Gemeinde Rambouillet liegt knapp 60 Kilometer von Paris entfernt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала