Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Biden will Völkermord an Armeniern im Osmanischen Reich anerkennen – Bloomberg

© AP Photo / Hakob BerberyanDenkmal an die Opfer des Völkermordes an Armeniern im Osmanischen Reich von 1915. Eriwan (Archiv)
Denkmal an die Opfer des Völkermordes an Armeniern im Osmanischen Reich  von 1915. Eriwan (Archiv) - SNA, 1920, 23.04.2021
Abonnieren
US-Präsident Joe Biden plant, den Genozid an der armenischen Bevölkerung im Osmanischen Reich von 1915 anzuerkennen. Der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg zufolge hat Biden seinen türkischen Amtskollegen, Recep Tayyip Erdogan, in einem Telefonat davon in Kenntnis gesetzt.
Biden wolle am Samstag eine entsprechende Erklärung abgeben, meldete die Agentur am Freitag unter Berufung auf eigene nicht genannte Quellen. Biden wäre der erste US-Präsident seit 40 Jahren, der die Massenmorde von 1915 öffentlich als Völkermord anerkennt, hieß es.

Telefonat Biden-Erdogan

Früheren Meldungen zufolge hatten die beiden Präsidenten am Freitag mit einander telefoniert. Das Weiße Haus erwähnte nicht, dass das Thema Genozid dabei zur Sprache gekommen war. Die Reaktion der türkischen Seite war vorerst nicht bekannt.
Deutschland hatte am 2. Juni 2015 die Massaker an der armenischen Bevölkerung 1915 als Völkermord anerkannt. Die Türkei reagierte prompt und zog ihren Botschafter aus Berlin ab.
Ruandas Präsident Paul Kagame (l) und seine Gattin Jeannette Kagame zünden am Kigali-Genozid-Denkmal eine Gedenkflamme anlässlich des 27. Jahrestages des Völkermordes an den Tutsi 1994 an. Kigali, Ruanda, 7. April 2021  - SNA, 1920, 07.04.2021
Völkermord in Ruanda: Macron öffnet französische Archive

Berlin erkennt Armenier-Genozid 2015 an

Deutschland befindet sich damit in der Riege der rund 20 Staaten, darunter Frankreich und Russland, die den Genozid beim Namen nennen. Die Anerkennung durch den Bundestag habe umso mehr Gewicht, da das Deutsche Kaiserreich als Verbündeter der Osmanen im Ersten Weltkrieg nachweislich von den Massakern gewusst habe, hieß es damals in Berlin.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала