Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Seit Oktober 2020 vermisst: Junge Deutsche tot in Norwegen gefunden

Polizeieinsatz (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.04.2021
Abonnieren
In Norwegen sind laut einer entsprechenden Polizeimitteilung die Überreste einer Deutschen entdeckt worden. Bei dem Todesopfer geht es um eine 22-Jährige, die Anfang Oktober von der Polizei Flensburg als vermisst gemeldet wurde.
Die Überreste wurden demnach am 27. März im norwegischen Tvedestrand entdeckt. Das DNA-Profil wurde von der norwegischen Polizei unter europäischen Ländern verbreitet. Aus Deutschland kam darauf eine Bestätigung.
Bei der Toten handelt es sich dabei um eine Frau, die seit dem 02. Oktober 2020 als vermisst gemeldet worden war.
„Die Vermisste wurde zuletzt am Freitag, dem 02.10.2020, gegen 11 Uhr in ihrer Personalwohnung in der Straße Am Hermanns-Hain in List gesehen“, hieß es in der damalige Polizeimeldung.
Deutsche Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.04.2021
Vermisste 16-Jährige aus Celle ist wohl in Frankreich
Sie stammte demnach ursprünglich aus Rheinland-Pfalz und arbeitete seit kurzem in einem Sylter Hotel.
Polizei und Familie gehen laut dem norwegischen Rundfunksender NRK davon aus, dass die Frau an Bord einer Fähre von List nach Dänemark gewesen sei. Was dann passiert sei, bleibe bislang unklar.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала