Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Indisches Wundermittel, Azteken-Trick und Superfood aus Sibirien: Top-11-Zutaten für Ihren Super-Tee

Tee (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.04.2021
Abonnieren
Die Briten haben den 21. April zu ihrem nationalen Tag des Tees (engl. British National Tea Day) erklärt und feiern ihn jährlich. Tee mögen auch die Deutschen: Pro Tag werden in Deutschland rund 129 Millionen Tassen Tee getrunken, also 47 Milliarden in einem Jahr. SNA hat eine Liste von Zutaten für Ihr eigenes unnachahmliches Getränk erstellt.
Die Beliebtheit von Tee ist in Deutschland weiter gestiegen. Das folgt aus dem Bericht 2020, den der Deutsche Tee & Kräutertee-Verband im vorigen Herbst veröffentlicht hat. Demnach werden in Deutschland täglich rund 129 Millionen Tassen Tee getrunken. 47 Milliarden in einem Jahr. Der Pro-Kopf-Konsum von Schwarz-, Grün-, Kräuter- und Früchtetees liegt bei 68 Litern, verraten die Statistiken die Zahlen für 2019. Damit erreiche der Teekonsum ein neues Hoch.

„Der Trend zu hochwertigen Tees für alle Genuss- und Lebenslagen setzt sich 2019 weiter fort. Verbraucherinnen und Verbraucher kaufen verstärkt ausgesuchte und komplexere Mischungen, die den Wunsch nach einer gesunden, genussvollen und abwechslungsreichen Ernährung ideal ergänzen“, so die deutschen Experten.

Der Geschmack Ihres Lieblingstees kann mit zusätzlichen Zutaten verbessert werden. Das Getränk mit den folgenden Tricks kann laut Experten nicht nur den Durst löschen, sondern auch die Gesundheit stärken.

Bergamotte

Diese Zitruspflanze ist eine der bekanntesten Zutaten in den Teemischungen. Das auch als grünes Gold bezeichnete Bergamottöl wird zum Aromatisieren von Earl Grey verwendet. Die Bergamotte reduziert die Wirkung von Koffein.

Сhili

„Obwohl die To-do-Liste der Azteken bestimmt nicht so lang war wie unsere, haben sie ein heißes Mittel für neue Motivation gefunden“, schreibt das Portal Teeziehtimmer. Die angenehme Schärfe von Chili helfe unserem Elan wieder auf die Sprünge und spende neue Energie – auch für Projekte zu späteren Stunden.

Hagebuttenfrüchte

Fügen Sie in Ihrem Tee Hagebuttenfrüchte hinzu, und das Getränk erhält Vitamin C. Das ist besonders aktuell in Erkältungszeiten.
Supermarkt (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.04.2021
Das sind die fünf einfachen Geheimnisse der neuen Langlebigkeitsdiät

Jasmin

Jasmin passt ganz gut zu grünen Sorten und Mischungen. Diese Pflanze stärkt das Immunsystem, beruhigt die Nerven und verleiht dem Geschmack Aristokratie, schreibt das Portal Specialfood.

Kandiszucker

„Weltmeister im Schwarzteetrinken wurden die Ostfriesen wohl durch ihre „Teetied“, wo immer gerne geschnackt wird“, so die Experten des Portals Teeziehtimmer.

Den Tee über ein Stück Kandiszucker gießen, Sahne dazugeben – und dann bloß nicht umrühren! Denn über die Sahne durch den Tee bis zum Kandis wird das Ganze zum dreifachen Geschmackserlebnis, heißt es.

Minze

Die gute alte Minze beruhigt die Nerven und erfrischt bei Hitze.

Moringa

„Moringa ist das Superfood unter den Superfoods, denn das indische Wundermittel mit leicht scharfem Aroma ist die nährstoffreichste Pflanze der Welt“, behauptet der Deutsche Tee & Kräutertee-Verband.

Wer im hektischen Alltag gerne zu Fastfood greife, habe mit dem schnellen Aufguss jetzt keine Ausreden mehr für einen cleanen Lifestyle.

Preiselbeere

Der herbe Geschmack von Preiselbeeren macht den Tee erfrischend und belebend. Diese Beeren sind reich an Vitaminen und Mikroelementen. Seit wohl Adams Zeiten werden sie in Sibirien als Arzneimittel zur Heilung von mehreren Krankheiten verwendet.
Glück (Symbolbild) - SNA, 1920, 20.04.2021
Mehr Dopamin für alle: Eigenes Gesicht betrachten und 11 andere harmlose Tipps

Rose

Die romantischste Blume aller Zeiten ist gut mit roten und grünen Teesorten kombinierbar. Sie hat antivirale Eigenschaften, hilft bei Schlaflosigkeit, bekämpft Depressionen.

Sanddornbeeren

Diese Beeren sind reich an Mikroelementen und Vitaminen. So ein Tee ist nützlich bei Bluthochdruck und Herzerkrankungen.

Thymian

Dieser Schatz erhöht die Immunität, reguliert die Herzaktivität, normalisiert den Verdauungstrakt und verleiht Ihrem Tee ein zartes magisches Aroma.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала