Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zahl der positiven Asyl-Bescheide in der EU weiter rückläufig

© REUTERS / ELIAS MARCOUFlüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos (Archivbild)
Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos (Archivbild) - SNA, 1920, 21.04.2021
Abonnieren
Laut der EU-Statistikagentur Eurostat ist die Zahl der Menschen, die 2020 in der EU Asyl oder einen anderen Schutzstatus bekommen haben, im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent zurückgegangen. Die meisten Schutzsuchenden nahm Deutschland auf.
281.000 Personen wurde im vergangenen Jahr in der EU ein Schutzstatus gewährt. Das geht aus einer Mitteilung der EU-Statistikagentur Eurostat vom Mittwoch hervor. Damit wurden fünf Prozent weniger Schutzsuchende aufgenommen als noch 2019. Da waren es wiederum sechs Prozent weniger als im Vorjahr.
Mit 98.000 stellte Deutschland die meisten positiven Bescheide aus – das sind 35 Prozent der Gesamtmenge. Dahinter liegen Spanien (51.200), Griechenland (35.800), Frankreich (29.400) und Italien (21.300). Damit stellten diese fünf Staaten 80 Prozent der positiven Bescheide aus.
Schutzsuchende aus Syrien haben mit insgesamt 74.700 positiven Bescheiden am häufigsten einen Schutzstatus bekommen, 60 Prozent der Syrer nahm Deutschland auf. Auf dem zweiten Platz lagen den Angaben zufolge Schutzsuchende aus Venezuela, von denen 96 Prozent von Spanien aufgenommen wurden. Dahinter folgten Schutzsuchende aus Afghanistan (15 Prozent), dem Irak (6 Prozent), der Türkei, Somalia und Eritrea (jeweils 3 Prozent).
Migranten und Flüchtlinge kommen am 29. März 2016 mit einem schwedischen Frontex-Patrouillenboot im Hafen von Mytilene auf der griechischen Insel Lesbos an.  - SNA, 1920, 20.04.2021
Shitstorm auf Twitter wegen „new skills“ von Frontex-Beamtin
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала