Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russland erklärt zehn US-Diplomaten zu unerwünschten Personen

© SNA / Natalya Seliverstova US-Botschaft in Moskau
US-Botschaft in Moskau - SNA, 1920, 21.04.2021
Abonnieren
Russland hat in einer an die USA gerichteten Note zehn Mitarbeiter der US-Botschaft in Moskau zu Personen non grata erklärt. Sie müssen nun bis zum 21. Mai Russland verlassen, wie aus einem Kommentar des russischen Außenministeriums hervorgeht.
Der stellvertretende Leiter des US-Botschafters in Moskau, Bart Gorman, wurde am Mittwoch ins russische Außenamt einbestellt.

„Der stellvertretende Chef der diplomatischen Mission der USA in der Russischen Föderation, Gorman, wurde am 21. April ins russische Außenministerium zitiert, wo ihm eine Note überreicht wurde. Ihr zufolge wurden zehn Mitarbeiter der US-Botschaft in Moskau zu unerwünschten Personen erklärt. Die genannten Personen sollen vorschriftsmäßig das Territorium unseres Landes bis zum Ablauf des 21. Mai verlassen“, heißt es in dem Dokument.

Im russischen Außenamt wurde betont, dass diese Maßnahme eine spiegelbildliche Antwort auf „feindliche Handlungen der amerikanischen Seite gegen etliche Mitarbeiter der russischen Botschaft in Washington und des Generalkonsulats Russlands in New York“ sei, die ohne Grund zu unerwünschten Personen erklärt worden seien.
Außenministerium Russlands (Archivfoto) - SNA, 1920, 21.04.2021
Vizeleiter der US-Botschaft in russisches Außenamt zitiert
„In nächster Zeit sollen weitere Schritte im Rahmen des Komplexes von Antwortmaßnahmen auf die jüngste ‚Welle‘ ungesetzlicher antirussischer Sanktionen der USA erfolgen, die in der Erklärung des russischen Außenministeriums vom 16. April angekündigt worden waren“, wurde im russischen Außenamt hinzugefügt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала