Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
Der russische Präsident Wladimir Putin bei der jährlichen Ansprache an die föderale Versammlung, 21. April 2021 - SNA

Live-Updates: Putins jährliche Ansprache vor der russischen Föderalversammlung

Abonnieren
Heute, am 21. April, hält Wladimir Putin seine jährliche Rede zur Lage der Nation. Die wichtigsten Aussagen des russischen Präsidenten – im Live-Ticker von SNA.
Die Themen der Botschaft werden traditionell im Voraus nicht angekündigt. Putins Pressesprecher Dmitri Peskow legte aber offen, die Ansprache an das Parlament werde „post-covidal” sein und sei dem Ausstieg aus der Pandemie-Krise gewidmet.
Neueste obenÄlteste oben
12:38 21.04.2021
Am Ende seiner Rede wandte sich Putin an die russischen Bürger und versprach, alles Nötige zu tun, umd die gesetzten Ziele zu erreichen.
12:37 21.04.2021
Russland versuche, die Konfliktregelung in Syrien und in Libyen zu fördern.
12:36 21.04.2021
Putin rief wieder dazu auf, ein Treffen der ständigen Mitglieder des Uno-Sicherheitsrats durchzuführen.
12:35 21.04.2021
Putin unterstrich die Wichtigkeit der Bildung eines neuen Sicherheitssystems. Dabei haben die fünf Kernwaffenmächte besondere Rolle.
12:30 21.04.2021
Putin erinnerte daran, dass die russischen Streitkräfte mit den Raketen „Kalibr”, „Kinschal” und „Zirkon” nachgerüstet werden. Das Raketensystem „Avantgarde” und der Laserkomplex „Pereswet” seien bereits im Bestand, bald solle die Armee auch „Sarmat”-Raketen erhalten.
12:27 21.04.2021
Er erinnerte daran, dass der Westen auf den versuchten Mord des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko nicht reagiert habe.
„Man darf jede Stellungsnahme gegenüber Lukaschenko haben, aber die Praxis, Morde zu organisieren, – das ist zu viel”.
12:23 21.04.2021
Um Russland, sagt Putin, „versammeln sich, wie um Shere Khan, alle Arten von Hyänen”.
12:18 21.04.2021
Russland werden Geduld und Kompetenz für jegliche Vergeltungsmaßnahmen reichen.
12:17 21.04.2021
Russland benehme sich trotz Provokationsversuche zurückhaltend, sagte Putin. Aber: „Die Organisatoren jeglicher Provokationen werden es so bereuen, wie sie lange nichts bereut haben”.
12:13 21.04.2021
Russland sei ein gastfreundliches Land, das für echte Freunde offen sei, sagte Putin. Sobald es die Situation erlaubt, wird Russland wieder den Touristen die Einreise gestatten.
12:12 21.04.2021
Jetzt spricht der russische Präsident über die Außenpolitik.
„Wenn andere Länder keinen Dialog wollen und einen arroganten Ton wählen, wird Russland einen Weg finden, um seine Interessen zu schützen”.
12:06 21.04.2021
Putin beauftragte regionale Behörden damit, Lösungen für einen Zugang der Bürger zu sicherer und sauberer Energie zu erarbeiten.
11:51 21.04.2021
In den zwölf großten Industrie-Zentren müssen Ausstoße schädlicher Gase um 20 Prozent reduziert werden.
11:50 21.04.2021
Neue Energien, die pharmazeutische Branche sowie Folgen des Klimawandels sollten zum Antrieb der Modernisierung der russischen Industrie werden.
11:49 21.04.2021
Nun geht Putin zum Thema Klimaschutz über.
Treibhausgase-Werte sollten in Russland niedriger sein als in der EU, sagte er.
11:45 21.04.2021
Russland muss im Falle einer neuen gefährlichen Epidemie bereit sein, binnen vier Tagen Tests zu entwickeln.
11:35 21.04.2021
Die Pandemie hat das Wohlergehen der Menschen weltweit beeinträchtigt, auch Russland musste mt steigenden Preisen rechnen.
Zur Stabilisierung der steigenden Preise sind Marktmechanismen notwendig, daher werden die Behörden Lebensmittelpreise nicht bestimmen, beteuerte Putin.
11:25 21.04.2021
Das globale Gesundheitswesen stehe am Rande einer Revolution, sagte der russische Staatschef. Diese Revolution dürfe Russland nicht versäumen – die Aufgabe des Landes sei es, entsprechende Technologien zu entwickeln.
11:22 21.04.2021
Putin wies auf die Wichtigkeit der Immunisierung hin und rief alle russischen Bürger dazu auf, sich zu impfen: denn es gebe keinen anderen Weg, die Infektion zu stoppen – nur mit „unvorhersehbaren Folgen” die Krankheit durchzustehen.
11:18 21.04.2021
Die „Erhaltung des Volkes” sei Russlands „oberste nationale Priorität”.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала