Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Polizei Berlin: Reizgas im Wasserwerfer?

Abonnieren
Am Mittwoch demonstrierten erneut tausende Menschen gegen die so genannte „Bundesnotbremse“, die Novellierung des Infektionsschutzgesetzes. Nach mehrstündigen friedlichen Protesten löste die Polizei die Versammlungen auf. Sie verwies dabei auf Verstöße gegen die Berliner Infektionsschutzverordnung.
Konkret sei der Mindestabstand und die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase ignoriert worden. SNA-Reporter Benjamin Gollme traf am Morgen Thilo Cablitz, Pressesprecher der Polizei Berlin. Mit ihm sprach er über „körperlichen Zwang“ und Befürchtungen der Demonstranten. Sind tatsächlich Reizmittel im Wasser von Wasserwerfern? Und warum fällt das Handynetz auf solchen Demonstrationen häufig aus? Liegt es an „Handyblockern“? Die Antworten der Polizei hören Sie hier.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала