Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Explosion in Pakistan fordert drei Tote und zwölf Verletzte

© REUTERS / STRINGERNotfalldienste am Ort der Explosion in Quetta, 21. April 2021
Notfalldienste am Ort der Explosion in Quetta, 21. April 2021 - SNA, 1920, 21.04.2021
Abonnieren
Bei einer Explosion in der pakistanischen Stadt Quetta sind am Mittwoch mindestens drei Personen ums Leben gekommen. Zwölf weitere Menschen sind dabei verletzt worden, wie Medien unter Verweis auf einen Polizeibeamten berichten.
Die Explosion habe sich am späten Abend (Ortszeit) am Parkplatz des Luxushotels Serena ereignet, so der Polizeibeamte Mohamed Monir. Das Ziel des Angriffs könne eine Delegation aus China unter Leitung des chinesischen Botschafters gewesen sein. Sie sei zum Zeitpunkt der Explosion nicht in dem Hotel gewesen. Bislang habe sich zu dem Anschlag niemand bekannt.
Feuerwehr und Rettungskräfte seien bereits vor Ort. Auf den Bildern in sozialen Medien kann man eine große schwarze Rauchwolke und ein brennendes Auto sehen.
Quetta ist die Hauptstadt der Unruheprovinz Baluchistan, wo die Taliban aktiv ist. Rebellen kämpfen dort für eine Autonomie oder Unabhängigkeit der Provinz, indem sie Sicherheitskräfte und auch chinesische Infrastrukturprojekte angreifen. Sie sollen gegen Pekings Investitionspläne in der Region auftreten.
China investiere im Rahmen des Seidenstraßen-Projekts im sogenannten Wirtschaftskorridor China-Pakistan 62 Milliarden Dollar in das Energie- und Verkehrswesen des Landes.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала