Lockerungen in der Schweiz: Gastronomie, Theater und Kinos machen die Türen auf

© REUTERS / DENIS BALIBOUSELockerungen in Lausanne nach dem Teil-Lockdown wegen Corona-Ausbreitung, 19. April 2021
Lockerungen in Lausanne nach dem Teil-Lockdown wegen Corona-Ausbreitung, 19. April 2021 - SNA, 1920, 20.04.2021
Ab Montag wird in der Schweiz gelockert. Viele Restaurants und Cafés mit Außenbereich haben wieder geöffnet. Aber auch Theater und Kinos warten auf die Besucher. Die Situation sieht in den Kantonen sehr unterschiedlich aus: Während einige nur wenige Neuinfektionen verzeichnen, sind bei anderen die Krankenhauskapazitäten am Limit.
Ab Montag dürfen Restaurants in der Schweiz ihren Außenbereich wieder öffnen. Zugelassen sind vier Menschen pro Tisch. So bleiben laut Angaben des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF) erste größere Anstürme bisher aus. Dennoch rechnet die Gastronomie mit vielen Gästen in den nächsten Tagen, wenn das Wetter mitspielt. Wie bereits vor einem Jahr müssen die Besucher sitzen und eine Maske tragen, wenn sie das Lokal betreten oder verlassen.
Auch dürfen wieder Veranstaltungen stattfinden, entschied der Bundesrat. Maximal seien 100 Leute in Außenbereichen und bis zu 50 Leute in Innenbereichen gestattet. Somit könnten Kinos, Theater und Konzertlokale wieder öffnen. Auch gelten neue Regelungen für Sportveranstaltungen: Gruppen mit bis zu 15 Personen dürfen Sport machen. Eingeschränkt soll auch der Präsenzunterricht an Universitäten wieder möglich sein.
Polizeipatrouille auf den Straßen prüft Einhaltung der Corona-Einschränkungen in Zürich - SNA, 1920, 14.04.2021
Streit unter Schweizer Parteien um schnelle Lockerungen

Epidemiologisches Risiko

Die epidemiologische Lage ist laut dem Bundesrat im Land zwar fragil, dennoch sind moderate Öffnungen möglich. Masken- und Abstandsregelungen würden weiterhin bundesweit gelten. Zudem würden sowohl die Testkapazitäten ausgedehnt wie auch das Durchimpfen vorangetrieben werden.
In Krankenhäusern lägen zunehmend mehr jüngere Personen, so müssten sich die Landes- und Kantonsregierung immer dessen bewusst sein, dass sie ein gewisses Risiko eingehen. Trotz Lockerungen solle die Bevölkerung sich „vorsichtig“ verhalten, sagt der Bundesrat.
Je nach Kanton unterscheide sich die Lage deutlich: So seien laut neuesten Medienberichten des SRF die Krankenhäuser in Schaffhausen bereits in einem Kapazitätsengpass. Im Kanton selbst seien alle Beatmungsgeräte für Covid-Patienten belegt. So mussten am Wochenende mehrere Patienten in anderen Krankenhäusern behandelt werden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала