Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Corona „spaltet“ Dorf in Schleswig-Holstein: Notbremse und Freiheiten gelten hier gleichzeitig

Abonnieren
Im Ort Krummesse gilt aktuell ein echtes Corona-Chaos, denn die Bürger dort müssen sich gleichzeitig an unterschiedliche Regeln halten. Während für einige Einheimische die „Notbremse“ gilt, haben die anderen etwas Freiheit.
Der Grund dieses Durcheinanders liegt darin, dass ein Teil von Krummesse zum Herzogtum Lauenburg und der andere zu Lübeck gehören. Wegen der unterschiedlichen Inzidenzwerte im Kreis Lauenburg und in Lübeck gelten in Krummesse auch zwei verschiedene Regelwerke.
Corona-Beauftragte kippt plötzlich vor laufenden Kameras um - SNA, 1920, 16.04.2021
Corona-Beauftragte kippt plötzlich vor laufenden Kameras um
„Im Herzogtum Lauenburg aufgrund der Inzidenz von 160 haben wir ab heute nur einen Notdienst in der Schule. Wir haben nur noch eine Notbetreuung in den Kitas und als einzige sind nur Lebensmittelgeschäfte geöffnet“, so Hans-Peter Fiebelkorn, Bürgermeister von Krummesse.
Dagegen gehen im Lübecker Teil die Kinder zur Schule, Gäste werden in den Lokalen draußen bewirtet, also die Bürger genießen etwas mehr an Freiheiten.
„Die Bürger akzeptieren das einfach. Es ist gewachsen. Es sind hier Vorschriften und an diese Vorschriften halten wir uns“, fuhr er fort.

Corona-Lage in Deutschland

Nach dem aktuellen Stand des RKI wurden in Deutschland binnen eines Tages 9.609 Corona-Neuinfektionen registriert und 297 neue Todesfälle verzeichnet.
Seit dem Beginn der Pandemie wurden 3.163.308 Menschen positiv auf Coronavirus getestet. Die Zahl der mit dem Virus gestorbenen Menschen liegt bei 80.303.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала