Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Sputnik V“ erzielt höhere Wirksamkeit bei Impfkampagne

© SNA / Jewgeni OdinokowImpfung mit Sputnik V in Moskau
Impfung mit Sputnik V in Moskau - SNA, 1920, 19.04.2021
Abonnieren
Die Daten von 3,8 Millionen Russen, die eine Corona-Impfung mit „Sputnik V“ erhalten haben, zeigen nach Angaben des Herstellers, dass dieses Vakzin eine höhere Wirksamkeit gegen Covid-19 aufweist als bisher in Studien angenommen.
In einer offiziellen Erklärung hat der Hersteller von „Sputnik V“ die Wirksamkeit dieses Corona-Präparats mit 97,6 Prozent angegeben. Grundlage für diese Angaben sind demnach Daten zum Anteil der Corona-Erkrankungen unter denjenigen Russen, die mit den beiden Komponenten dieses Vakzins geimpft worden sind.
„Gemäß den Impfdaten von 3,8 Millionen russischen Bürgern, die in der Zeit zwischen 5. Dezember 2020 und 31. März 2021 im Rahmen einer massiven Bürgerimpfkampagne mit den beiden Komponenten komplett geimpft wurden, betrug die Erkrankungsrate ab dem 35. Tag nach der ersten Dosis gerade Mal 0,027 Prozent“, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung des russischen Gamaleja-Instituts und des Russischen Fonds für Direktinvestitionen (RDIF).
Dabei betrug die Erkrankungsrate unter der nicht-geimpften Erwachsenenbevölkerung im vergleichbaren Zeitraum ab dem 35. Tag nach dem Beginn der Impfkampagne 1,1 Prozent.
Die neuen Erkenntnisse zum „Sputnik V“ sollen nach Herstellerangaben im kommenden Mai in der Fachpresse veröffentlicht werden. Die bisherigen Daten im renommierten Fachmagazin „The Lancet“ zeigten eine Wirksamkeit des russischen Vakzins von 91,6 Prozent. „Wie die Auswertung der Daten zur Erkrankungsrate von rund vier Millionen geimpften Russen zeigt, ist die Wirksamkeit des Impfstoffs noch höher und erreicht 97,6 Prozent“, betont Kirill Dmitrijew, Chef des RDIF. Damit lasse sich mit aller Gewissheit sagen, dass „Sputnik V“ unter allen Impfstoffen weltweit einen der besten Schutzwerte gegen das Coronavirus biete.
Das russische Anti-Corona-Serum „Sputnik V“ ist inzwischen in 60 Ländern mit einer Gesamtbevölkerungszahl von drei Milliarden Menschen zugelassen worden. Nach der Anzahl staatlicher Zulassungen rangiert „Sputnik V“ weltweit auf Platz zwei. Entwickelt vom russischen Gamaleja-Institut, wurde „Sputnik V“ bereits im August als weltweit erster Corona-Impfstoff registriert. Laut Alexander Ginsburg, dem Leiter des Gamaleja-Instituts, bietet der russische Impfstoff einen hundertprozentigen Schutz vor einem schweren und mittelschweren Krankheitsverlauf.
Corona-Impfstoff Sputnik Light - SNA, 1920, 29.03.2021
Serum für Corona-Hotspots: „Sputnik Light“ steht in Startlöchern
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала