Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Sputnik V“: Produktion russischen Impfstoffes in China geplant

© SNA / Jewgeni BiatowDosen mit dem russischen Corona-Impfstoff Sputnik V
Dosen mit dem russischen Corona-Impfstoff Sputnik V - SNA, 1920, 19.04.2021
Abonnieren
Der russische Fonds für Direktinvestitionen (RDIF) hat nach eigenen Angaben mit einem chinesischen Partner die Produktion von jährlich mehr als 100 Millionen Impfdosen des russischen Vakzins „Sputnik V“ in China vereinbart.
„RDIF und Hualan Biological Bacterin Inc. (das Unternehmen gehört Hualan Biological Engineering Inc., einem der führenden Biopharmaunternehmen Chinas, an) geben die Vereinbarung über die Produktion von jährlich mehr als 100 Millionen Dosen des weltweit ersten registrierten Corona-Impfstoffes ‚Sputnik V‘ in China bekannt“, so die Mitteilung.
Die genannte Impfstoffmenge soll es ermöglichen, mehr als 50 Millionen Menschen zu versorgen. RDIF und Hualan Biological Bacterin planen eine langfristige Kooperation zur Produktion des in Russland entwickelten Impfstoffes.

„Das Abkommen über die Partnerschaft mit Hualan Bological Bacterin, einem der führenden Impfstoffhersteller in China, soll es ermöglichen, die Produktionskapazitäten für die Herstellung des Präparates ‚Sputnik V‘ wesentlich auszuweiten. China ist einer der Hauptpartner bei der Produktion des russischen Vakzins, welches bereits in allen Regionen der Welt zum Schutz der menschlichen Gesundheit eingesetzt wird und seine hohe Wirksamkeit und Gefahrlosigkeit unter Beweis gestellt hat“, erklärte RDIF-Leiter Kirill Dmitrijew.

RDIF und TopRidge Pharma, eine Abteilung der Tibet Rhodiola Pharmaceutical Holding, gaben bereits im April ein Abkommen über die Produktion von mehr als 100 Millionen „Sputnik V“-Impfdosen im Jahr bekannt. Ende März hatten RDIF und Shenzhen Yuanxing Gene-tech Co., eines der führenden Biotechnologie-Unternehmen Chinas, über ein Abkommen zur Produktion von mehr als 60 Millionen „Sputnik V“-Impfdosen informiert. Die Produktion soll im Mai aufgenommen werden.
Das Institut für Virologie, Vakzine und Sera „Torlak“ in Belgrad (Archiv) - SNA, 1920, 14.04.2021
Serbien startet Produktion von russischem Corona-Vakzin Sputnik V
Der Impfstoff „Sputnik V“ ist in 60 Ländern mit insgesamt drei Milliarden Einwohnern registriert worden. Das Vakzin hat eine Wirksamkeit von 91,6 Prozent, was im Februar in einer Publikation des Fachmagazins „The Lancet“ bestätigt wurde.
Bei dem Impfstoff, der auf einer vielfach geprüften Plattform von Adenoviren des Menschen entwickelt wurde, werden zwei verschiedene Vektoren für zwei Impf-Injektionen genutzt. Das Vakzin gewährleistet dadurch einen längeren Schutz gegen die Corona-Infektion als Impfstoffe, die ein und denselben Transportmechanismus für die beiden Impf-Injektionen vorsehen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала