Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Polizei beendet Party in NRW – Gastgeber bricht sich bei Fenstersprung Fußgelenke

© CC0 / Thobias Rebein / PixabayDeutsche Polizei (Symbolbild)
Deutsche Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 18.04.2021
Abonnieren
Mit zweifachem Beinbruch hat eine nächtliche Corona-Party in Mönchengladbach geendet. Offenbar auf der Flucht vor der eintreffenden Polizei sprang der Gastgeber in der Nacht zum Sonntag aus einem Fenster sechs Meter in die Tiefe und verletzte sich schwer.
Nachbarn hatten die Beamten kurz nach Mitternacht zum Sonntag wegen einer lautstarken Party gerufen, wie die Polizei mitteilte.
„Scheinbar aus Angst eine Anzeige, wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung zu bekommen, flüchtete der 32-jährige Wohnungsinhaber vor der anrückenden Polizei und sprang dabei aus rund sechs Metern aus dem Fenster in die Tiefe“, teilte die Polizei am Sonntag mit.
Dabei habe sich der Mann nach ersten Erkenntnissen beide Sprunggelenke gebrochen. Er sei vor Ort notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht worden.
Party (symbolbild) - SNA, 1920, 10.04.2021
Pariser Polizei löst illegale Party mit mehr als 110 Gästen auf
Der Wohnungsinhaber und seine drei Gäste müssen sich nun wegen Ruhestörung und Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung verantworten.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала