Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

325 Nachfahren: Ältester Mensch der USA gestorben

© CC0 / PixabayOma (Symbolbild)
Oma (Symbolbild) - SNA, 1920, 18.04.2021
Abonnieren
Hester McCardell Ford, die als ältester Mensch der USA galt, ist am Samstag im Alter von mindestens 115 Jahren in ihrem Haus in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina gestorben. Medienberichten zufolge hatte sie 325 Nachfahren.
Wie ihre Urenkelin Tanisha Patterson-Powe am Sonntag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, ist sie im Kreise ihrer Familie aus der Welt geschieden.
Ford sei „Matriarchin einer enormen Familie“ gewesen, berichtete die Zeitung „Charlotte Observer“. Von ihr stammten zwölf Kinder, 68 Enkel, 125 Urenkel und mindestens 120 Ururenkel ab. Sie sei mehr als doppelt so alt geworden, wie ihr Ehemann John Ford, der 1963 im Alter von nur 57 Jahren gestorben sei.
Der „Charlotte Observer“ berichtete, die Afroamerikanerin sei auf einer Farm im Bezirk Lancaster aufgewachsen und im Alter von 14 Jahren mit John Ford verheiratet worden. Im Alter von 15 Jahren habe sie das erste Kind zur Welt gebracht. Um das Jahr 1960 herum sei die Familie nach Charlotte gezogen.
Wie aus der Datenbank der Forschungsgruppe Gerontologie hervorgeht, wurde Hester McCardell Ford am 15. August 1905 in South Carolina geboren. Demnach war sie 115 Jahre alt. Die Familie gab ihr Alter mit 116 Jahren an.
Nun ist Thelma Sutcliffe mit 114 Jahren der älteste Mensch der USA. Als ältester Mensch der Welt gilt laut der Datenbank die Japanerin Kane Tanaka mit 118 Jahren.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала