Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Demos gegen Corona-Politik in Stuttgart: Polizei meldet Hunderte Anzeigen gegen Teilnehmer

© REUTERS / ANDREAS GEBERTPolizei bei den Protesten gegen die Corona-Politik in Stuttgart, 3. April 2021
Polizei bei den Protesten gegen die Corona-Politik in Stuttgart, 3. April 2021 - SNA, 1920, 18.04.2021
Abonnieren
Hunderte Menschen haben am Samstag in Stuttgart für und gegen Corona-Maßnahmen demonstriert. Wie die Polizei mitteilte, wurden mehr als 1000 Maskenverstöße festgestellt. Mehr als 700 mutmaßliche Querdenker seien festgehalten und angezeigt worden. Zahlreiche Platzverweise wurden erteilt.
Bei mehreren Demonstrationen in der Stuttgarter Innenstadt zählte die Polizei etwa 1000 Gegner der Corona-Politik und rund 400 Gegendemonstranten. Zahlreiche „Querdenker“ und ihre Sympathisanten versammelten sich trotz Demo-Verboten im Stadtkern. Auch Gegendemonstranten fanden sich zu einer genehmigten Versammlung zusammen.
Keine Querdenker: Demo für „echte Pandemiebekämpfung“ in Stuttgart von Polizei aufgelöst - SNA, 1920, 17.04.2021
Keine Querdenker: Demo für „echte Pandemiebekämpfung“ in Stuttgart von Polizei aufgelöst
Einsatzkräfte hielten einen Spontanaufzug der mutmaßlich linken Gruppierung am Charlottenplatz auf, um ein Aufeinandertreffen mit Kritikern der Pandemiemaßnahmen zu verhindern. Zwei Polizeibeamte wurden bei Widerstandshandlungen verletzt.
Die Stadt hatte zuvor zwei geplante Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen verboten und dafür Rückendeckung von den Gerichten erhalten, wie die DPA berichtet. Trotzdem hatte „Querdenken“ dazu aufgerufen, in die Stuttgarter Innenstadt zu kommen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала