Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach angeblicher Belästigung: Frau verdrischt ihren Boss mit Mopp und geht viral

Abonnieren
Eine Regierungsangestellte in China hat ihrem Chef wiederholt mit einem Mopp ins Gesicht geschlagen sowie unterschiedliche Gegenstände auf ihn geworfen, nachdem er sie angeblich mit aufdringlichen Textnachrichten belästigt hatte. Dies berichtet die „Daily Mail“.
Das Filmmaterial, das in den chinesischen sozialen Netzwerken viral geht, zeigt, wie die junge Frau ins Büro ihres Chefs stürmt.
Schönheitswettbewerb „Mrs Sri Lanka“ 2021 - SNA, 1920, 08.04.2021
Zickenkrieg bei „Mrs Sri Lanka“ eskaliert: Ex-Preisträgerin reißt Siegerin Krone vom Kopf
Sie greift den am Schreibtisch sitzenden Mann an, schlägt ihm mehrmals mit einem Mopp ins Gesicht, auf den Kopf und auf den Körper. Auch Bücher und andere Gegenstände fliegen in seine Richtung.
Die Reaktion des Mannes, bei dem es sich laut dem Bericht um den stellvertretenden Direktor der Abteilung für Armutsbekämpfung im Bezirk Beilin in der Provinz Heilongjiang handeln soll, verblüfft ebenfalls, denn er zuckt bei den Übergriffen kaum zusammen.
Die Frau behauptet, dass ihr Chef ihr sowie ihren Kolleginnen unangemessene Nachrichten geschickt hatte. Damit wandte sie sich an die Polizei.
Nach einer internen Untersuchung wurde festgestellt, dass der Mann „Probleme mit der Lebensdisziplin“ habe.
Wie die Zeitung unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, wurde der Chef entlassen und aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала