Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gewerkschaft der Lockführer: Bahn legt es auf Streiks an

© CC0 / francescoronge / PixabayLockführer (Symbolbild)
Lockführer (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.04.2021
Abonnieren
Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer zeigt sich zu Beginn der Tarifrunde bei der Deutschen Bahn streikbereit.
Die Kollegen seien vorbereitet, für ihre Rechte zu kämpfen, sagte Claus Weselsky, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL). Er erklärte das laut Deutscher Presse-Agentur (DPA) vor dem Verhandlungsauftakt am Freitag in Berlin.
Die Bahn lege es auf einen Arbeitskampf an, sie wolle keine Kompromisse. „Dieser Arbeitgeber will, dass diese GDL streikt“, zitierte die DPA Weselsky. Darüber werde aber erst entschieden, wenn die Verhandlungen kein Ergebnis bringen sollten.
Bahn-Personalvorstand Martin Seiler wies den Vorwurf zurück. „Wir werden Vorschläge machen, wie wir zeitnah zu Lösungen kommen“, sagte er laut DPA. Die GDL habe ein schwieriges Forderungspaket vorgelegt. Es gehe nun um ein ausgewogenes, solidarisches Corona-Tarifpaket. Die Deutsche Bahn sei durch die Pandemie schwer getroffen.
Die GDL will für die Beschäftigten unter anderem 4,8 Prozent mehr Geld rückwirkend zum 1. März 2021 sowie eine Corona-Prämie von 1300 Euro.
Züge der Deutschen Bahn (Archivbild) - SNA, 1920, 25.03.2021
Deutsche Bahn fährt in der Krise 5,7 Milliarden Euro Verlust ein
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала