Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mit Kerzen in den Fenstern: Ministerpräsidenten rufen zum Innehalten für Pandemie-Opfer auf

© AP Photo / Jens MeyerKerzen brennen zum Gedenkan an die Opfer der Corona-Pandemie in Zella-Mehlis, Thüringen (Archivbild vom 19.05.20)
Kerzen brennen zum Gedenkan an die Opfer der Corona-Pandemie in Zella-Mehlis, Thüringen (Archivbild vom 19.05.20) - SNA, 1920, 16.04.2021
Abonnieren
Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten aller 16 Bundesländer haben ihre Bürger zu einem Zeichen der Solidarität mit den Verstorbenen in der Corona-Pandemie aufgerufen.
Am kommenden Sonntag soll in Berlin die zentrale Gedenkfeier für die Todesopfer in der Corona-Pandemie stattfinden. Spitzen der fünf Verfassungsorgane und fünf Bürger sollen dabei sein, die in der Pandemie Angehörige verloren haben.
Nun appellieren die Landesregierungschefs an die Bürgerinnen und Bürger, an den Abenden des 16. bis 18. April (Freitag- bis Sonntagabend) Kerzen in die Fenster zu stellen und somit an der Gedenkaktion #lichtfenster teilzunehmen, die von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Januar initiiert worden war.
„Die Corona-Pandemie hat viele Menschenleben gefordert. Für uns Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten ist es an diesem Tag wichtig, dass wir gemeinsam und trotz der Fortdauer dieser bedrückenden Pandemie für einen Moment innehalten“, heißt es in einer Mitteilung, die am Freitag veröffentlicht wurde.
Bundespolizei bei einer Kontrolle (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.04.2021
800.000 Kontrollen an tschechischer Grenze – Bundespolizei weist 60.000 Personen ab
Ziel sei es, nicht nur sich bewusst machen, was man verloren habe, sondern auch gemeinsam Hoffnung und Kraft zu schöpfen.
„Viele geliebte und geschätzte Angehörige, Großeltern, Eltern, Partnerinnen und Partner, aber auch Freundinnen und Freunde, Bekannte, Nachbarinnen und Nachbarn, Kolleginnen und Kollegen sind in der Pandemie schon gestorben. In diesem Moment wollen wir die Trauer der unmittelbar betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürger teilen. Wir rufen dazu auf, der Opfer der Pandemie symbolisch zu gedenken, indem wir brennende Kerzen in unsere Fenster stellen“, heißt es in der Mitteilung weiter.
Linksfraktionschef Dietmar Bartsch - SNA, 1920, 16.04.2021
„Abrissbirne des Parlamentarismus“: Bartsch greift Kabinett wegen „Bundes-Notbremse“ an
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала