Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Außenminister trifft unerwartet in Afghanistan ein

© REUTERS / High Council for National ReconcBesuch von US-Außenminister Anthony Blinken in Afghanistan
Besuch von US-Außenminister Anthony Blinken in Afghanistan - SNA, 1920, 15.04.2021
Abonnieren
US-Außenminister Anthony Blinken ist am Donnerstag zu einem unangekündigten Besuch in der afghanischen Hauptstadt Kabul eingetroffen. Das teilte der Präsidentenpalast auf Twitter mit.
Blinken besucht Afghanistan nur wenige Stunden, nachdem die USA offiziell den Abzug ihren Truppen aus dem Land angekündigt haben. Wie der US-Außenminister bei einem Treffen mit dem afghanischen Präsidenten Aschraf Ghani mitteilte, wird der US-Abzug die strategischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern nicht schwächen.
Die USA fühlten sich weiter Afghanistan und seinen Menschen verpflichtet, so Blinken.
Der afghanische Fernsehsender ToloNews veröffentlichte Bilder eines Treffens zwischen Blinken und dem Vorsitzenden des Hohen Rats für Nationale Aussöhnung, Abdullah Abdullah.
„Ich bin hier, um unser anhaltendes Engagement zu demonstrieren“, sagte Blinken in dem Video zu Abdullah.
Die USA und Afghanistan hätten eine Partnerschaft, die sich verändere, aber dauerhaft sei, sagte Blinken weiter.
„Wir haben ein neues Kapitel, aber es ist ein Kapitel, das wir zusammen schreiben.“
Wie Blinken bei einer Pressekonferenz in der US-Botschaft sagte, haben die USA nie vorgehabt, eine dauerhafte militärische Präsenz in Afghanistan zu haben. Die Bedrohung durch Al-Kaida in Afghanistan sei erheblich geringer.
Am Mittwoch kündigte US-Präsident Joe Biden in einer Rede in Washington den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan an, der am 1. Mai beginnen und bis spätestens zum 11. September abgeschlossen werden soll.
Auch die Nato kündigte am Mittwoch das Ende ihres Einsatzes in Afghanistan ein. Es gebe in Afghanistan keine militärische Lösung, erklärte die Nato zur Begründung. Innerhalb von wenigen Monaten sollen alle ausländischen Soldaten abgezogen sein, heißt es.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала