Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Fünf Kinder kommen bei Wohnhausbrand am Ural ums Leben

© SNA / Katastrophenschutzministerium  / Zur BilddatenbankWohnhausbrand im Dorf Bysowo (Ural)
Wohnhausbrand im Dorf Bysowo (Ural) - SNA, 1920, 15.04.2021
Abonnieren
Fünf Kinder sind in der Nacht zum Donnerstag bei einem Brand eines Wohnhauses am Ural ums Leben gekommen. Zwei weitere Kleinkinder sowie zwei Erwachsene konnten gerettet werden und wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Behörden vermuten unter anderem alte Stromleitungen als Ursache.
Nach Angaben der regionalen Behörden hatten in dem Holzhaus sieben Kinder im Alter zwischen einem und sieben Jahren sowie zwei Erwachsene gewohnt. Das einstöckige Gebäude im Dorf Bysowo (etwa 70 Kilometer nördlich von Jekaterinburg) sei 64 Jahre alt gewesen. Erst vor kurzem sei der Ofen ausgetauscht worden.
Ölraffinerie in Mexiko (Archivbild)  - SNA, 1920, 08.04.2021
Brand in mexikanischer Ölraffinerie: Mindestens sieben Verletzte
Gegen die Flammen kämpften 25 Feuerwehrleute, dennoch brannte das Haus komplett nieder. Nach dem Brand stürzte zudem das Dach ein. Nun wollen die Behörden prüfen, ob alte Stromleitungen die Flammen verursacht haben. Als eine weitere mögliche Ursache wurde die Missachtung der Sicherheitsvorschriften angeführt.
Das Ermittlungskomitee nahm Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung auf. Die Staatsanwaltschaft ihrerseits will prüfen, ob das Haus mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet war.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала