Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Auch Australien will Truppen aus Afghanistan im September abziehen

© AP Photo / Marco Di LauroU.S. Marines scannen den nordwestlichen Bereich des amerikanischen Militärgeländes auf dem afghanischen Flughafen Kandahar (Symbolbild)
U.S. Marines scannen den nordwestlichen Bereich des amerikanischen Militärgeländes auf dem afghanischen Flughafen Kandahar (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.04.2021
Abonnieren
Nach den USA und den Verbündeten sowie Partnern hat auch Australien seinen Truppenabzug aus Afghanistan im September angekündigt. Das erklärte der australische Ministerpräsident Scott Morrison am Donnerstag.

Diese Entscheidung stellt einen bedeutenden Meilenstein in Australiens Militärgeschichte dar

Für Morrison sei der Donnerstag „ein emotionaler Tag“ gewesen. Im westaustralischen Perth hat der Ministerpräsident das Andenken der 41 Mitglieder der australischen Streitkräfte geehrt, die seit 2001 beim Einsatz in Afghanistan ums Leben gekommen sind. Als Fazit zog er: Trotz des Tributs, den der Einsatz forderte, habe er sich gelohnt.
Die Freiheit ist es immer wert. Die Australier haben das schon immer geglaubt. Deshalb haben die Australier, die in unseren Verteidigungsstreitkräften gedient haben, immer diese Uniform angezogen.“
Australien reduzierte laut seinen Worten in den letzten zwei Jahren seine Militärpräsenz in Afghanistan von mehr als 1500 Soldaten auf etwa 80. Erstmals haben die australischen Streitkräfte im Oktober 2001 zur Unterstützung der US-Truppen Afghanistan betreten, die seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 dort stationiert waren.
Bundeswehrsoldaten in Afghanistan (Archivbild) - SNA, 1920, 15.04.2021
Truppenabzug aus Afghanistan: Wehrbeauftragte fordert „ehrliche Bilanz“ des Bundeswehreinsatzes
Am Mittwoch kündigte US-Präsident Joe Biden in einer Rede in Washington den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan an, um den „ewigen Krieg“ zu beenden. Die USA wollen den Truppenabzug am 1. Mai 2021 beginnen und bis zum 20. Jahrestag der Terroranschläge von 11. September vollzogen haben. An demselben Tag war berichtet worden, dass Großbritannien fast sein ganzes Truppenkontingent aus Afghanistan abziehen will.
Im November 2020 hat die australische Regierung einen Untersuchungsbericht veröffentlicht, demzufolge 25 australische Elitesoldaten beim Einsatz in Afghanistan Kriegsverbrechen begangen haben sollen. Die Untersuchung hat zumindest 23 unrechtmäßige Tötungsfälle von Nichtkombattanten ergeben. Für diese hat der Chef der australischen Verteidigungsstreitkräfte Angus Campbell beim afghanischen Volk eine offizielle Entschuldigung vorgebracht.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала