Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Jeden fünften Inlandsflug überflüssig machen – Aktionsplan von Bahn und Luftverkehr

© SNA / Igor ZaremboLeute steigen in die U-Bahn Berlin ein
Leute steigen in die U-Bahn Berlin ein - SNA, 1920, 15.04.2021
Abonnieren
Der Ausbau des Schienennetzes und eine bessere Kooperation zwischen der Bahn und dem Flugverkehr sollen nahezu jeden fünften deutschen Inlandsflug überflüssig machen. Ein entsprechender Aktionsplan wurde am Donnerstag von der Deutsche Bahn und dem „Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft“ (BDL) in Berlin vorgestellt.
Bei einer optimalen Umsetzung des Plans ließen sich nach Angaben der BDL jährlich rund 4,3 Millionen bisherige Flugpassagiere auf die Schiene holen. Das wären etwa 18 Prozent des inländischen Passagieraufkommens. Im Jahr 2019 wurden 23,9 Millionen Inlandsfluggästen verzeichnet.
Rund acht Millionen Umsteiger für internationale Langstreckenflüge seien inbegriffen. Der BDL rechnet langfristig damit, dass auf langen innerdeutschen Zugverbindungen mit Fahrzeiten oberhalb von drei Stunden der Luftverkehr weiterhin nachgefragt wird.
Nur fünf größere deutsche Flughäfen (Frankfurt, Düsseldorf, Berlin, Köln-Bonn und Leipzig-Halle) sind an Fern- und Nahverkehr der Bahn angeschlossen – weitere sieben sind mit Nahverkehrszügen erreichbar. Besonders schmerzlich ist die fehlende Fernverkehrsanbindung am zweitgrößten deutschen Flughafen in München. Hier soll eine Studie Varianten einer zusätzlichen Anbindung prüfen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала