Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russische Schiffe üben im Schwarzen Meer

© SNA / Sergej Piwowarow / Zur BilddatenbankRussische Schiffe auf dem Weg ins Schwarze Meer
Russische Schiffe auf dem Weg ins Schwarze Meer  - SNA, 1920, 14.04.2021
Abonnieren
In Südrussland hat die Überprüfung der Marinekräfte nach der Winterausbildung begonnen, hieß es am Mittwoch aus der Schwarzmeerflotte. Laut früheren Medienberichten sind zugleich amerikanische Schiffe auf dem Weg ins Schwarze Meer.
Im Rahmen der Prüfung sollen unter anderem Artillerieschießübungen erfolgen. Daran sollen sich die Fregatte „Admiral Makarow“, die Kleinraketenschiffe „Grajworon“ und „Wyschni Wolotschok“, das Raketenschiff „Samum“, das Minenabwehrschiff „Iwan Golubez“ sowie Docklandungsschiffe beteiligen.
„Die Rolle eines angenommenen Gegners werden See-Scheibenziele erfüllen“, heißt es in der Mitteilung.
Außerdem werden im Rahmen der Prüfung Flugzeuge und Hubschrauber der Marinefliegerei und Luftabwehr der Flotte eingesetzt.
Der Lenkwaffen-Zerstörer der US-Marine, die USS Thomas Hudner (DDG-116), im Bosporus auf dem Weg zum Schwarzen Meer. - SNA, 1920, 09.04.2021
USA schicken Kriegsschiffe ins Schwarze Meer – Ankara bereits informiert
Zuvor hatte eine Quelle im türkischen Außenministerium mitgeteilt, dass Washington Ankara von der Durchfahrt zweier US-Schiffe durch die Bosporus-Meerenge ins Schwarze Meer informiert hätte. Bei den Schiffen handelt es sich um die Zerstörer „Donald Cook“ und „Roosevelt“. Diese sollen am 14. oder 15. April ins Schwarze Meer einlaufen und dort bis zum 4. oder 5. Mai bleiben.
Der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, John Kirby, wollte zu den Berichten keine Stellung nehmen. Er betonte jedoch, dass die USA „routinemäßig“ Kriegsschiffe im Schwarzen Meer im Einsatz hätten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала