Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bericht: Inspektoren besuchen Atomanlage in Natans

© REUTERS / Raheb HomavandiAtomanlage in Natanz (Archivbild)
Atomanlage in Natanz (Archivbild) - SNA, 1920, 14.04.2021
Abonnieren
Inspektoren der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) haben einem Reuters-Bericht zufolge am Mittwoch die iranische Urananreicherungsanlage in Natans besichtigt. Zum Ausmaß der Schäden, die dort infolge eines Stromausfalls entstanden sein sollen, haben die Inspektoren demnach keine Angaben gemacht.
Die Beobachter der IAEA hätten die Verifikations- und Überwachungsmaßnahmen im Iran fortgesetzt und „haben heute die Anreicherungsanlage in Natans besucht“, heißt es in einer Mitteilung der Organisation vom heutigen Mittwoch laut Reuters.
Die IAEA werde weiterhin „über relevante Entwicklungen in Bezug auf das Atomprogramm des Irans“ an ihr Führungsgremium berichten, teilt die Organisation weiter mit.
Zum Ausmaß der Schäden, die infolge eines Stromausfalls in der besagten Anreicherungsanlage entstanden sein sollen, haben sich die Inspektoren laut Reuters nicht geäußert.
Am vergangenen Sonntag fiel in der Atomanlage in Natans aufgrund einer Störung im Elektrizitätsnetz der Strom aus. Teheran macht israelische Geheimdienste für den Vorfall verantwortlich. Der Chef der iranischen Atombehörde, Ali Akbar Salehi, bezeichnete den Stromausfall als Angriff und Ausdruck von „nuklearem Terrorismus“.
Die Zeitung „New York Times“ schreibt, der Vorfall werfe das iranische Atomprogramm um Monate zurück und schwäche die Verhandlungsposition der iranischen Führung bei den gegenwärtigen Gesprächen zum Atomprogramm in Wien. Mit Verweis auf amerikanische Geheimdienstler schreibt das Blatt, der Stromausfall in Natans sei von Israelis in einer Spezialmission herbeigeführt worden.
Der iranische Präsident Hassan Rohani (2L) besucht die Ausstellung der nationalen Atombranche in Teheran, 10. April 2021 - SNA, 1920, 13.04.2021
Iranisches Atomabkommen: Moskau erwartet von den USA ein „Zurück zur Einhaltung“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала