Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wütendes Wetter: Spanien von Überflutungen, Starkregen, Schneefall und Tornado getroffen

Abonnieren
Die aktuelle Wetterlage in Spanien ist nicht besonders erfreulich: Während einige Teile des Landes von heftigen Regenfällen und Überflutungen geplagt sind, werden an anderen Orten Tornados und sogar Schnee registriert.
Im Netz teilen Augenzeugen Videos und Fotos von den schweren Wetterbedingungen vor Ort.
Die Mittelmeerküste und der Süden des Landes wurden aufgrund starker Regenfälle teilweise überflutet. Der Regen war so stark, dass Straßen überschwemmt wurden: Sogar Mülleimer, die von den Fluten mitgerissen wurden, schwammen durch die Straßen.
Manchen Ortschaften wurden von Hagelschauern getroffen, wobei die Körner zahlreiche Autofenster zerbrachen und die Gegend winterlich aussehen ließen.
In Zentralspanien konnten die Einheimischen ein für diese Gegend äußerst seltenes Phänomen beobachten – einen Tornado.
In der Nähe der Stadt Toledo bildete sich während eines Gewitters ein starker Wirbelsturm, der nicht nur über Ackerland fegte, sondern auch die Stadt Villacagnas erreichte, wo er mehrere Bars und Industrieanlagen beschädigt haben soll.
Laut dem spanischen Fernsehsender laSexta wurde dabei niemand verletzt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала