Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Musk wollte Diess zum Tesla-Chef machen – Medienbericht

© AFP 2021 / BRENDAN SMIALOWSKITesla-Chef Elon Musk (links) und VW-Boss Herbert Diess (rechts)
Tesla-Chef Elon Musk (links) und VW-Boss Herbert Diess (rechts) - SNA, 1920, 13.04.2021
Abonnieren
Herbert Diess ist heute Chef eines der größten Autobauer der Welt. Doch VW ist einem Bericht zufolge nicht der einzige Konzern, der vor einigen Jahren um den damaligen BMW-Manager geworben hat. Auch Elon Musk soll Diess den Chefposten bei Tesla angeboten haben.
Wie das Magazin „Business Insider“ berichtet, erhielt Diess kurz vor seinem Wechsel von BMW zu VW im Jahr 2015 ein Angebot vom Tesla-Chef Elon Musk, der ihm die Leitung des Autokonzerns übertragen wollte. Ein unterschriftsreifer Arbeitsvertrag soll ihm schon vorgelegen haben.
Die beiden Automanager lernten sich demnach bereits 2014 kennen, als Diess noch Entwicklungschef bei BMW war. Ihr Verhältnis zueinander habe seitdem auf gegenseitiger Wertschätzung beruht, sie hatten sich mehrmals persönlich getroffen. Warum Diess Musks Angebot ausschlug, ließ der heutige VW-Boss unbeantwortet, ein Sprecher des Wolfsburger Konzerns wollte dem Blatt zufolge keinen Kommentar geben.
Allerdings war Tesla damals ein zwar aufstrebendes, aber defizitäres Unternehmen, das noch keine 20.000 Autos pro Jahr verkaufte. Bei VW waren es seinerzeit zehn Millionen Wagen. Die Wolfsburger wetteiferten - vor dem Beben des Dieselskandals - mit Toyota um die Weltmarktführerschaft.
Trotz seiner Entscheidung für VW war Diess jedoch offenbar von Teslas und Musks künftigem Erfolg überzeugt. Während Teslas damaliger deutscher Partner Daimler zu dieser Zeit sein Aktienpaket abstieß, soll Diess persönlich in Tesla investiert haben.
Tesla-Logo auf einem Modell X - SNA, 1920, 20.03.2021
Tesla-Autos für Spionage eingesetzt? Musk weist Berichte zurück
Tesla stieg tatsächlich zum bewunderten E-Auto-Marktführer auf, und Diess wurde seinerseits an der Spitze des Autokolosses VW zum - wenn auch respektvollen – „Tesla Jäger“. Diesen Titel könnte er allerdings bald loswerden. Verläuft alles einigermaßen nach Plan für VW, wird der deutsche Autobauer Tesla im kommenden Jahr dank seiner Elektrooffensive als weltgrößter E-Auto-Produzent ablösen
VW gilt in Deutschland als wichtigster Konkurrent für Tesla, das vor den Toren Berlins momentan seine erste europäische Großfabrik errichtet. Unter Diess treibt der Konzern seine E-Auto-Strategie stark voran, entwickelte unter anderem den VW ID3, den ersten Elektrowagen des Autobauers, der für den Verkauf an eine breite Käuferschicht ausgelegt ist. Bis 2030 soll der Anteil der von VW verkauften E-Autos bei 70 Prozent liegen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала