Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Biden mit Vorschlag für Putin: Gipfeltreffen in einem Drittland durсhführen

© AP Photo / Evan VucciUS-Präsident Joe Biden
US-Präsident Joe Biden - SNA, 1920, 13.04.2021
Abonnieren
US-Präsident Joe Biden hat seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin in einem Telefonat vorgeschlagen, in den kommenden Monaten ein Gipfeltreffen in einem Drittland durchzuführen, teilte das Weiße Haus am Dienstag mit.
Dort könnten die beiden Staatschefs ein umfassendes Spektrum von Themen besprechen, mit denen Washington und Moskau konfrontiert seien. In dem Gespräch bekräftigte Biden sein Ziel, eine stabile und zuverlässigere Beziehung zu Russland aufzubauen, die den Interessen der USA entspreche. Die Präsidenten haben auch ihre Absicht bekräftigt, über strategische Stabilität zu verhandeln.
„Sie besprachen eine Reihe regionaler und globaler Themen, einschließlich der Absicht der Vereinigten Staaten und Russlands, einen strategischen Stabilitätsdialog über eine Reihe von Rüstungskontroll- und aufkommenden Sicherheitsfragen zu führen, der auf der Ausweitung des neuen START-Vertrags aufbaut“, hieß es in der Mitteilung.
Gleichzeitig soll Präsident Biden klagestellt haben, dass die USA als Antwort auf Russlands Vorgehen „wie Cyber-Attacken und Wahleinmischung entschlossen handeln“ würden, um ihre nationalen Interessen zu verteidigen.

Besorgnis über Ukraine

Präsident Biden betonte zudem das unerschütterliche Engagement der Vereinigten Staaten für die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine. Der Präsident äußerte seine Besorgnis über „den plötzlichen Aufbau des russischen Militärs auf der Krim und an den Grenzen zur Ukraine und forderte Russland auf, die Spannungen abzubauen“.
US-Präsident Joe Biden gibt seine erste Pressekonferenz seit der Amtseinführung am 20. Januar. Washington, 25. Mäz 2021 - SNA, 1920, 26.03.2021
Biden lädt Putin und Xi Jinping zu Klimaverhandlungen ein

Erstes Telefongespräch

Im Januar hatten die beiden Staatschefs ihr erstes Telefongespräch geführt. Damals besprachen sie auch aktuelle Fragen der bilateralen und internationalen Agenda und einigten sich auf die Verlängerung des atomaren Abrüstungsvertrags New START.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала