Mindestens neun Menschen in Haiti entführt – darunter katholische Kirchenvertreter

CC BY 2.0 / James Emery / Police TruckPolizeiauto in Haiti (Archiv)
Polizeiauto in Haiti (Archiv) - SNA, 1920, 12.04.2021
In Haiti ist es in der Gemeinde Croix-des-Bouquets, nordöstlich der Hauptstadt Port-au-Prince, am Sonntag zu einer Entführung gekommen. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters am Montag mit Verweis auf den Generalsekretär der haitianischen Vereinigung der katholischen Ordensleute (CHR), Pater Gilbert Peltrop.
Unter den Geiseln seien katholische Kirchenvertreter: fünf Priester und zwei Nonnen. Ein Priester und eine Nonne seien französische Staatsbürger.
Laut der örtlichen Nachrichtenagentur Juno7 soll eine bewaffnete Gruppe namens „400 Mawozo“ insgesamt neun Menschen entführt haben. Die haitianische Zeitung „Le Nouvelliste” schreibt von mindestens zwölf Geiseln. Wie Juno7 meldet, fordern die Entführer nun eine Million US-Dollar Lösegeld.
Hexensabbat von Frans Verbeeck - SNA, 1920, 20.03.2021
Teufelsanbeter und Eliten: Hexenglaube ist nicht ausgestorben – Historiker
Schon vor weniger als zwei Wochen hatte es in dem Karibikstaat eine Geiselnahme gegeben. Damals wurden ein haitianischer Pastor und drei weitere Mitglieder der Kirche während einer Zeremonie entführt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала