Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Glückliche Babyrobben-Rettung: Tier aus einem Kanal in St. Petersburg geborgen

© SNA / Vitaly AnkowRobbe. Symbolbild
Robbe. Symbolbild - SNA, 1920, 12.04.2021
Abonnieren
Ein Robbenbaby hat sich versehentlich in einen Kanal in St. Petersburg verirrt. Dabei lieferte sich das Tier eine tagelange Verfolgung mit seinen Rettern, indem es aus einem Kanal in den anderen Kanal flüchtete.
Vertreter des Tierschutzprojektes „Freund der Kegelrobben“ folgten innerhalb von mehreren Tagen dem Tier, das in den Kanälen von St. Petersburg vor ihnen wegschwamm. Schließlich wurde die Robbe am Samstag aus dem Krjukow-Kanal geborgen.
Laut der Organisation war die abgemagerte Robbe noch am Freitag unweit der künstlichen Insel Neu-Holland gesichtet worden.
Passanten bilden Menschenkette und retten Hund aus Wasser  - SNA, 1920, 15.01.2021
Passanten bilden Menschenkette und retten Leben - Video
Bei dem Tier soll es sich um eine Ostsee-Kegelrobbe handeln. Sie war früher in der gesamten Ostsee verbreitet, ist aber durch intensive Bejagung in die nördlichsten Teile (die Küsten Schwedens, Finnlands, Lettlands und Estlands) zurückgedrängt worden. Inzwischen kommen Kegelrobben aber öfter an die Küsten Polens und Mecklenburg-Vorpommerns.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала