Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA
60 Jahre nach Gagarins Flug
Vor 60 Jahren flog der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin als erster Mensch ins Weltall.

60 Jahre bemannte Raumfahrt: Raketenstart von MS-18 „J. A. Gagarin“

© SNA / Pressedienst von RoskosmosSoyuz MS-18
Soyuz MS-18 - SNA, 1920, 09.04.2021
Abonnieren
Am Freitag startet vom Weltraumbahnhof Baikonur die 65. Expedition zur Internationalen Raumstation (ISS). Zu Ehren des ersten Menschen im All und anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des ersten bemannten Raumflugs trägt das Raumschiff den Namen „J. A. Gagarin“.
Den Start im südlichen Kasachstan übertragen wir hier live:
An Bord der „Sojus“-Kapsel befinden sich Kommandant Oleg Nowitskij und Flugingenieur Pjotr Dubrow von der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos sowie der zweite Flugingenieur Mark Vande Hei von der Nasa (USA).
Die Mission befördert 169 Kilogramm Nutzlasten auf die ISS, darunter auch Zubehör für Experimente im Weltraum und biomedizinische Forschung, Hygienezubehör und frische Güter. Außerdem bringt sie ein Souvenir-Foto Juri Gagarins und weitere symbolische Gegenstände zur Feier des 60-jährigen Jubiläums des bemannten Raumflugs.
Am 12. April 1961 umkreiste der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin mit einem „Wostok“-Raumschiff zum ersten Mal die Erde. Vier Jahre zuvor hatte die Sowjetunion mit „Sputnik-1“ zum ersten Mal mit einem künstlichen Satelliten die Erde umkreist. Beide Starts erfolgten vom Weltraumbahnhof Baikonur.
Raumstation „Mir“ (Archivbild) - SNA, 1920, 24.03.2021
Vor 20 Jahren: Raumstation „Mir“ verglüht
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала